Loading

Behandlung der Kehlkopfentzündung bei Kindern: Medikamente, Inhalation

Die Inhalation ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Infektionskrankheiten der Atemwege wie chronische Bronchitis, Pharyngitis. Laryngitis ist keine Ausnahme. Traditionell wurde das Verfahren mit Dampf aus heißem Wasser durchgeführt. Diese Methode gilt nach wie vor als ein wirksames Mittel zur Bekämpfung eines Infektionsfokus im Hals. Zusätzlich stehen Inhalationen jetzt mit einem Vernebler zur Verfügung.

Die Vorteile eines Verneblers bei Laryngitis

Das Sprühen des Medikaments in feiner Form ist ein wirksames Verfahren zur Behandlung von Asthma bronchiale, Bronchitis, Rhinitis. Dieses Prinzip beruht auf der Arbeit von antiseptischen Sprays, die in der Apotheke gekauft werden können. Moderne Geräte, die als "Vernebler" bezeichnet werden, bieten Kompressoren oder Ultraschallinhalatoren, die das feine Prinzip des Sprühens von Arzneimitteln verwenden. Sie haben folgende Vorteile:

  • Die kleinsten Arzneimittelpartikel werden am besten von der Schleimhaut aufgenommen.
  • Das Gerät ermöglicht die Abgabe von Medikamenten direkt an die entzündeten Teile des Kehlkopfes.
  • Es ist nicht erforderlich, mehrere Zylinder-Sprays zu erwerben, es werden nur Medikamente benötigt.
  • Mit dem Gerät können Sie die Größe der Sprühpartikel anpassen, wodurch die Eindringtiefe von Medikamenten in die Atemwege beeinflusst wird (kleine Partikel dringen tiefer in die Lunge ein).
  • Einige Medikamente, wie entzündungshemmende Medikamente, werden nicht als Sprays verkauft. In diesem Fall ist die Verwendung eines Verneblers die einzige Möglichkeit, sie effektiv zu behandeln.

Inhalationsregeln

Der Vernebler ist ein kleines und einfach zu bedienendes Gerät. Inhalation beinhaltet den folgenden Algorithmus:

  1. Füllen Sie den Medikamententank mit einer Inhalationslösung für je 2 bis 5 ml.
  2. Verbinden Sie die Röhre mit dem Vernebler und setzen Sie eine Maske auf die Röhre.
  3. Schalten Sie das Gerät ein und stellen Sie den durchschnittlichen Dispersionsgrad des Arzneimittels ein.
  4. wir drücken die Maske an das Gesicht und nehmen den üblichen flachen Atemzug (um nicht zu husten), atmen ohne Pause aus (wir brauchen keine Medizin, um tief in die Lunge einzudringen);
  5. für 15 Minuten wiederholen;
  6. Nach Beendigung des Verfahrens werden der Behälter für das Medikament, der Schlauch und die Maske mit Wasser gewaschen und auf übliche Weise getrocknet.

Innerhalb einer Stunde nach dem Eingriff dürfen Sie nicht trinken und essen.

Wirksame Inhalationsmedikamente für Vernebler mit Laryngitis

Inhalationsmedikationen werden vom Arzt 2- bis 5-mal täglich verschrieben. Die verwendeten Medikamente werden in 4 Gruppen dargestellt:

  • Mukolytika;
  • entzündungshemmende Arzneimittel und adenosinergische Arzneimittel;
  • Antibiotika;
  • antivirale Mittel.

Zu den bei der Laryngitis verwendeten Mukolytika gehören fertige Lösungen auf der Basis von Acetylcystein oder Ambroxol, die in Apotheken verkauft werden:

  • 20% Acetylcystein in Ampullen von 5 ml - 1 g Acetylcystein (halbe Ampulle pro Inhalation, ohne zu verdünnen);
  • Fluimucil in Ampullen von 3 ml - 0,3 g Acetylcystein (verwenden Sie die gesamte Ampulle für ein Verfahren ohne zu verdünnen);
  • Ambroxol oder Lasolvan (2-3 ml pro 2 ml Wasser oder Salzlösung).

Bei einem akuten Anfall einer Laryngitis, begleitet von einer signifikanten Verengung des Larynxlumens, werden entzündungshemmende Glucocorticosteroide und adenosinergische Medikamente verwendet:

  • Eine Lösung von Euphyllinum 2,4% 10 ml (der Arzt gibt die Dosierung und Konzentration vor, jedoch nicht mehr als 1 Ampulle pro Inhalation).
  • Dexamethason 1 ml (vom Arzt verordnet, jedoch nicht mehr als 1 Ampulle pro Inhalation).

Viren und Bakterien sind gleichermaßen Ursachen für Laryngitis. Im ersten Fall werden antivirale Medikamente verwendet, im zweiten - Antibiotika:

  • Interferonpulver (Pulver 1 Ampulle wird in 5 ml Wasser oder Salzlösung gelöst);
  • Gentamicin in Ampullen (1 Ampulle in 3 ml Wasser oder Kochsalzlösung verdünnt);
  • Dioxidin in einer 0,5% igen Lösung in 5 ml-Ampullen (jeweils auf 5 ml inhaliert, ohne zu verdünnen)

Physikalische Kochsalzlösung bei der Herstellung von Inhalationsgemischen kann durch gewöhnliches gekochtes Wasser ersetzt werden.

Welche Medikamente können für Kinder verwendet werden?

Mukolytika gelten als sicher für Kinder. Arzneimittel auf der Basis von Acetylcystein werden in der gleichen Dosierung wie Erwachsene inhaliert. Ambroxol, Lasolvan - 1-2 mal täglich nicht mehr als 2 ml Wirkstoff in der Mischung.
Hormonelle entzündungshemmende und adenosinergische Arzneimittel, die bei Kindern mit Vorsicht und nur nach ärztlicher Verordnung angewendet werden. Gleiches gilt für Antibiotika und Virostatika.

Arzneimittel zur Inhalation nicht erwünscht.

Ein eindeutiges Verbot der Inhalation von medizinischen Geräten mit einem Vernebler ist nicht verfügbar. Um die Leistungsfähigkeit der Vorrichtung zu erhalten, ist es erforderlich, auf die Verwendung von Öllösungen sowie auf große Partikel in ihrer Zusammensetzung zu verzichten Sie können das Gerät verstopfen und die Wirksamkeit der Emission verringern. Beim Inhalieren hausgemachter Kräuterinfusionen ist es erforderlich, eine möglichst reine Fraktion ohne schwere und große Partikel zu erhalten.

Traditionell glauben viele Menschen immer noch, dass Backen Soda eines der besten Mittel zum Einatmen und Spülen ist.

Es wurde lange Zeit als Täuschung angesehen: Soda hat eine leichte antiseptische Wirkung, die Reizwirkung ist jedoch bakterizid signifikant überlegen.

Volksheilmittel und Inhalationsvorschriften

Natürliches Mineralwasser wird traditionell zur Behandlung von Atemwegserkrankungen verwendet. Dies trifft voll auf Laryngitis zu. Wasser kann ausreichen - Bicarbonat, Natrium, Kalzium, Sulfat, Schwefelwasserstoff. Sprudelwasser sollte solange verteidigt werden, bis die Gase vollständig entfernt sind. Aufgrund der im natürlichen Wasser enthaltenen Salze, Mineralien, Mikro- und Makroelemente wirken solche Inhalationen leicht entzündungshemmend, antiseptisch und regenerierend.

Zu den anderen wirksamen Mitteln gehört Folgendes:

  • Pharmazeutischer Wasseralkohol-Extrakt aus Rotokan-Pflanzen (verwendet im Verhältnis 1 Teelöffel pro 100 ml. Wasser oder Salzlösung);
  • eine Infusion von entzündungshemmenden Kräutern (Ringelblume, Huflattich, Kamillenblüten, Eichenrinde);
  • antiseptische Pflanzenextrakte (Johanniskraut, Eukalyptus, Oreganoblätter und Blüten, Lindenblüten);
  • Infusionen mit expektorierenden Eigenschaften (Thermopsis, Königskerze, Kiefernknospen, Salbei, Schnur);
  • Kalanchoe-Saft (1 ml Saft pro 5 ml Wasser);
  • Honig- und Propolislösungen (1 Teelöffel Honig, 1 g Propolis pro 40 ml Wasser oder Salzlösung).

Inhalationen mit pflanzlichen Heilmitteln können bis zu 5-mal täglich durchgeführt werden.

Sicherheitsvorkehrungen

Die Inhalation mit Laryngitis ist nützlich und angenehm, erleichtert den Zustand des Patienten und lindert die Reizung der Larynxschleimhaut. Sogar Kinder, die die Behandlung ein paar Mal mit einem Vernebler versucht haben, sind mit Sympathie für den summenden Apparat durchdrungen.

Bei der Inhalation mit Laryngitis ist zu berücksichtigen, dass die Behandlung umfassend sein sollte: Man kann nicht mit einem Vernebler geheilt werden. Dieses Gerät ist kein Allheilmittel und kann die qualifizierte Hilfe eines Arztes nicht ersetzen.

Um die Verneblerbehandlung nicht zu schädigen, ist es erforderlich, sich von selbst verschreibenden Antibiotika, entzündungshemmenden Steroiden und anderen Arzneimitteln, die Nebenwirkungen verursachen können oder im Einzelfall nicht wirksam sind, zu unterlassen.

Seien Sie vorsichtig mit Phytonasten. "Gemüse" bedeutet nicht sichere Mittel. Die Pflanzen enthalten Substanzen, die bei manchen Menschen Beschwerden und allergische Reaktionen verursachen können.

Behandlung der Kehlkopfentzündung bei einem Kind. Inhalation bei Laryngitis

Erkrankungen von HNO-Organen werden am häufigsten bei jungen Patienten diagnostiziert. Nach den vorliegenden Statistiken erleidet ein Kind mit normaler Immunität bis zu viermal pro Jahr die Krankheiten dieser Art. Sie sollten sie nicht leichtfertig behandeln, da einige von ihnen schwerwiegende Komplikationen verursachen können, die für das Leben des Babys gefährlich sind. Was sind die Symptome einer Kehlkopfentzündung? Hilft die Behandlung (Medikamente + Inhalationen) wirklich bei der Überwindung der Krankheit? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie in unserem Artikel.

Was ist Laryngitis?

Unter Laryngitis wird eine ziemlich schwere Erkrankung verstanden, die als Reaktion eines fragilen Kinderorganismus auf viele virale Pathologien auftritt. Am häufigsten leiden Kinder zwischen 3 und 6 Jahren an dieser Krankheit. In diesem Alter tritt das Kind in ein neues Team (z. B. einen Kindergarten) ein, wo es täglich mit Viren und Bakterien in Kontakt kommt. Wenn dies mit „geeigneten“ Wetterbedingungen kombiniert wird, erhöht sich die Gefahr, krank zu werden, um ein Vielfaches.

Je niedriger das Alter des Patienten ist, desto gefährlicher ist der Krankheitsverlauf. Wenn bei einem Erwachsenen nur vorübergehende Beschwerden auftreten, besteht bei Kindern bis zu drei Jahren die Gefahr des Ausbruchs des sogenannten Croup-Syndroms, dh einer Lumenverengung im Kehlkopf. Um solche negativen Auswirkungen zu minimieren, sollten Eltern die Symptome der Laryngitis bei Kindern kennen und in der Lage sein, beim nächsten Anfall der Krankheit korrekt zu handeln.

Die Krankheit kann sowohl akut als auch chronisch auftreten. Die erste Option ist schnell (von sieben bis neun Tagen). Bei chronischer Kehlkopfentzündung können Symptome der Krankheit bis zu drei Wochen oder länger beobachtet werden.

Gründe

Laryngitis ist eine Reizung der Kehlkopfschleimhaut, die zu Entzündungen oder sogar zu Schwellungen führt. Dieser Zustand kann von Husten, Stimmverlust und Fieber begleitet sein. Manchmal wandert der Entzündungsprozess in die oberen Teile der Luftröhre. In diesem Fall handelt es sich um eine Laryngotracheitis.

Die Krankheit entwickelt sich oft bei kleinen Kindern. Dies liegt an der Tatsache, dass der Schleimkehlkopf bei einem Kind locker ist, so dass äußere Reize sehr leicht in ihn hineingelangen können, was zu Schwellungen führt. Mit zunehmendem Alter werden die Schleimhäute dichter, die Erkrankung der Kehlkopfentzündung bei Kindern nach drei Jahren wird um ein Vielfaches geringer diagnostiziert.

Der Entzündungsprozess im Kehlkopf kann folgende Ursachen haben:

  1. Infektionen viraler Natur. Bakterien, die den Bereich der oberen Atemwege betreffen, reichern sich ständig in den Stimmbändern an und lösen eine Schutzreaktion von der Seite des Kehlkopfgewebes aus aus.
  2. Die Verwendung von Sprays bei der Behandlung von HNO-Erkrankungen. Auch wenn die Anweisungen für das Medikament nicht auf den Gebrauch beschränkt sind, sollte es mit äußerster Vorsicht angewendet werden. Ein Medikamentenstrahl wirkt, wenn er mit einer bestimmten Kraft besprüht wird, auf die Nervenenden der Schleimhaut, was zu einem unfreiwilligen Spasmus als Folge eines Ödems führen kann.
  3. Prädisposition Die Anfälligkeit der Schleimhäute des Kehlkopfes ist häufig auf gesundheitliche Probleme einer Frau während der Schwangerschaft zurückzuführen oder kann erblich sein. Diese Pathologie tritt am häufigsten in späten Schwangerschaften auf, wenn die zukünftige Mutter beim Tragen eines Babys eine strikte Diät einhält oder im Gegenteil Fette und Kohlenhydrate missbraucht. Diese Kinder müssen bei ansteckenden Krankheiten besonders aufmerksam sein.
  4. Starker Stress. Bei kleinen Kindern ist die Psyche noch nicht vollständig ausgebildet, so dass einige Situationen einen schweren nervösen Schock verursachen können. In einigen Fällen äußert es sich in einem Stimmverlust aufgrund von Krämpfen.
  5. Kontakt mit Allergenen. Nahrungsmittel, Haushaltschemikalien, Tierhaare - all diese Faktoren können eine Entzündung des Rachenschleims oder eine allergische Laryngitis verursachen.

Wie manifestiert sich die Krankheit bei Kindern?

Der übliche Verlauf der Kehlkopfentzündung beginnt mit dem Auftreten einer Ableitung von den Nebenhöhlen, trockenem Husten und heiserer Stimme. Die Krankheit kann sich als einzelne Anfälle von Atemnot oder wiederkehrenden Atemnot äußern.

Die Pathologie tritt in der Regel plötzlich, häufiger am Morgen, auf. Eine solche Situation wird durch die Angst eines noch völlig gesunden Kindes verschlimmert. Die nervöse Erregung bei Kindern steht in direktem Zusammenhang mit der Atemfunktion. Daher sollten die Eltern zunächst versuchen, das Baby zu beruhigen.

Bei Kindern treten folgende Symptome einer Laryngitis auf:

  • Temperaturerhöhung.
  • Flaches, flaches Atmen.
  • Heisere Stimme
  • Trockener Husten
  • Ständiges Brennen / Schmerzen beim Schlucken.
  • Die Haut um den Mund wird bläulich - dies ist ein deutliches Zeichen für beginnende Erstickung.
  • Eine kleine laufende Nase.

Auch wenn die Symptome der Krankheit bei einem Kind mild sind, sollten Sie einen Kinderarzt aufsuchen und sofort mit der Behandlung beginnen.

Akute Laryngitis

Die akute Form der Erkrankung tritt spontan auf. Auch abends fühlt sich das Kind vollkommen gesund, spielt und hat Spaß. Am Morgen ändert sich das Bild dramatisch: Eine heisere Stimme erscheint, die Temperatur steigt auf 39 Grad. Der Zustand verschlechtert sich sehr schnell. Ernste Atemprobleme beginnen, es wird für das Baby schwer zu sprechen. Andernfalls wird ein solcher Zustand als Stenose ersten Grades bezeichnet.

Im zweiten Grad verstärken sich die Symptome. Dyspnoe wird jetzt permanent. Das Baby wird übermäßig aufgeregt, der Schlaf ist gestört. Die Haut um den Mund wird blass und beginnt dann blau zu werden. Dieser Zustand kann drei bis fünf Tage dauern.

Der dritte Grad der Stenose ist durch Erkrankungen der Atemwege gekennzeichnet. Das Kind wird schläfrig und verlangsamt, sein Herzschlag beschleunigt sich.

Extreme Stenose gilt als Asphyxie. Ein solcher Zustand kann zu einem tiefen Koma führen. Die Temperatur bei der Kehlkopfentzündung wird in diesem Fall auf normal reduziert oder fällt auf kritische Indikatoren ab. Das Atmen wird sehr häufig und verschwindet manchmal ganz.

Chronische Form

Häufig auftretende entzündliche Prozesse im Kehlkopf können zur Entwicklung einer chronischen Form dieser Erkrankung führen. Es wird normalerweise bei älteren Kindern diagnostiziert. Wiederholte Entzündungen führen zu einer Pathologie der Gewebe des Kehlkopfes.

Kleine Patienten klagen in der Regel über Beschwerden in diesem Bereich, leichtes Kribbeln. Atemnot wird in der Regel nicht beobachtet. Der Husten ist nass, aber der Auswurf selbst verschwindet schnell. Das Hauptmerkmal eines chronischen Prozesses sind Stimmveränderungen, die unterschiedliche Nuancen aufweisen, angefangen mit geringfügigen Veränderungen bis hin zu deutlich erkennbarer Heiserkeit.

Was ist der Unterschied zwischen der Krankheit bei Säuglingen?

Für kleine Kinder bis zu einem Jahr ist die Laryngitis besonders gefährlich. Die Gründe für sein Auftreten können in einer schwachen Immunität oder schlecht ausgebildeten Atmungsorganen verborgen sein. Sehr häufig entsteht die Krankheit aufgrund einer allergischen Reaktion auf Luftverunreinigungen. Schnupfen, Husten, heiserer Schrei, Lethargie - das sind die hauptsächlichen Anzeichen einer Laryngitis bei einem jungen Kind.

Eine dringende medizinische Versorgung ist erforderlich, um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Vor der Ankunft des Arztes ist es besser, das Kind aufrecht zu halten und öfter zu trinken. Die Verwendung von wärmenden Salben und Kompressen ist für Babys bis zu einem Jahr zu Hause absolut kontraindiziert.

Die Behandlung der Kehlkopfentzündung bei einem Kind im Säuglingsalter sollte ausschließlich unter stationären Bedingungen durchgeführt werden, damit die Spezialisten bei einem unvorhergesehenen Überfall rechtzeitig die erforderliche Hilfe leisten können. Die Therapie hängt vom Entzündungsgrad ab. Die Babys werden in der Regel Physiotherapie, Medikamente, Inhalation verordnet.

Kehlkopfentzündung: Was sollten Eltern tun?

Wenn sich der Zustand eines Babys mit einer solchen Diagnose stark verschlechtert, ist eine Notfallversorgung erforderlich. Wenn die Atmung ungleichmäßig ist, wird der Husten in der Natur verschluckt, das Nasolabialdreieck wird blau, und Sie müssen sofort die Ambulanz rufen.

Vor der Ankunft von Ärzten wird Eltern empfohlen, folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Versuchen Sie, die Luft im Raum zu befeuchten.
  • Erlauben Sie dem Kind nicht, ins Bett zu gehen. In aufrechter Position ist es für ihn leichter zu atmen.
  • Den Patienten von einem solchen Zustand ablenken, denn Angst kann nur die Manifestation von Symptomen verstärken.

Es ist möglich, dass Ärzte vor Ort in der Lage sind, Laryngitis wirksam zu unterstützen, dh einen Angriff zu lindern. Wenn Spezialisten einen Krankenhausaufenthalt anbieten, sollte dies auf keinen Fall aufgegeben werden. Die Krankheitssymptome können in kurzer Zeit bedrohliche Formen annehmen.

Diagnose

Die Krankheit bei Kleinkindern wird ganz einfach erkannt - durch visuelle Beobachtung des Zustands des Kindes und seines Verhaltens. Wenn die Hauptsymptome dieser Krankheit auftreten, sollten Sie sofort einen Kinderarzt aufsuchen, der eine wirksame Heilung für Laryngitis empfiehlt.

Die labordiagnostische Diagnose der Erkrankung wird nicht in jedem Fall aufgrund des Zustands des Kindes oder der Unfähigkeit, aufgrund der physiologischen Eigenschaften des Larynx selbst zu verwenden, zugeordnet. Moderne Technologien helfen jedoch, die korrekte Diagnose zu ermitteln (zum Beispiel Spirometrie, Kapnographie, Pulsoximetrie usw.). Die Geräte zur Untersuchung der Atmungsfunktion einer Person sind minimal invasiv und gleichzeitig so informativ wie möglich, sodass Sie die Dynamik der Erholung des Kindes kontinuierlich überwachen können.

Darüber hinaus kann ein Bluttest verordnet werden, um die Infektiosität der Erkrankung zu bestimmen und eine wirksame Behandlung der Laryngitis bei einem Kind vorzuschreiben.

Drogentherapie

Die Entwicklung der Laryngotracheitis führt häufig zu falscher Kruppe. Dies ist eine sehr gefährliche Situation für das Leben des Kindes. Aus diesem Grund ist es nicht empfehlenswert, die Laryngitis bei einem Baby selbst zu behandeln, es ist besser, dies in einem Krankenhaus zu tun. Spezialisten im Krankenhaus können die Entwicklung von Ödemen und Würgen sofort verhindern. Zu Hause können Sie nur milde Formen der Krankheit selbstständig bewältigen.

Die Behandlung der Laryngitis bei einem Kind wird abhängig vom Schweregrad der Pathologie verordnet. In der Anfangsphase wird empfohlen, dem Kind absolute Ruhe zu geben und den Erwachsenen im Zimmer zu beobachten. Im zweiten und dritten Grad der Erkrankung erfolgt die medizinische Versorgung unter stationären Bedingungen. In der Regel wird eine komplexe Therapie mit Antipyretika, antibakteriellen Medikamenten und Inhalationen verordnet. Die vierte Stufe erfordert den Transfer des Patienten auf die Intensivstation. Bei vollständiger Überlappung der Stimmritze wird ein Trachiosom etabliert. Der Arzt macht einen kleinen Schnitt in den Hals und führt einen Schlauch ein, durch den das Kind atmen kann.

Nur ein Kinderarzt kann bestimmen, wie eine Laryngitis behandelt werden soll. Typischerweise beinhaltet das Standard-Behandlungsschema die Verwendung der folgenden Medikamente:

  • Antihistaminika zur Verringerung der Schwellung der Schleimhäute ("Fenistil", "Suprastin").
  • Antibiotika ("Amoxiclav", "Cefix", "Sumamed"). Erst nach der Analyse ernannt, bestätigt das Vorhandensein einer bakteriellen Umgebung auf der Schleimhaut des Kehlkopfes oder wenn sich die Krankheit in einer schweren Form mit hoher Temperatur befindet.
  • Antitussiva (Ambroxol).
  • Expectorant-Drogen ("Gedelix", "Herbion Plantain").
  • Antivirale Medikamente ("Aflubin").

Die Liste der Medikamente, die für diese Krankheit verschrieben werden, ist sehr vielfältig. Spezifische Pillen für Laryngitis können nur den behandelnden Arzt empfehlen. Er muss jedoch den allgemeinen Zustand des Kindes, sein Alter und das klinische Bild berücksichtigen. Während der Einnahme von Antibiotika werden zusätzlich Probiotika verschrieben, um die Flora zu normalisieren (Bifiform, Acipol, Probifor).

Inhalation bei Laryngitis

Inhalation gilt als sichere und gleichzeitig wirksame Behandlung dieser Krankheit. Die sogenannten Vernebler gelten als unersetzbar. Hierbei handelt es sich um spezielle Geräte, die medizinische Lösungen in kleinste Bestandteile zerlegen, sodass sie an schwer zugänglichen Stellen des Körpers eindringen können. Bei dieser Therapie treten keine Reizungen der Nervenenden oder Krämpfe der Stimmbänder auf.

Als Lösungen zur Inhalationsanwendung:

  • Soda-Lösung.
  • Mineralwasser (Borjomi, Essentuki 17). Mineral beseitigt perfekt Schwellungen, beseitigt Reflexhusten, befeuchtet die Bronchien.
  • Kräuterausbrüche (Kamille, Minze, Salbei).
  • Ätherische Öle (Eukalyptus, Menthol, Tanne).
  • Drogen (Lasolvan, Sinupret, Tonsilgon).

Inhalationen bei Laryngitis wirken sich auch positiv auf die Behandlung aus. Dieses Verfahren sollte jedoch mit äußerster Vorsicht durchgeführt werden. Bei zu heißer Luft kann die Dampfinhalation den Entzündungsprozess im Kehlkopf verstärken. Außerdem ist es nicht möglich, unmittelbar nach der körperlichen Aktivität des Kindes mit der Therapie zu beginnen. Atmen Sie während des Eingriffs durch den Mund und atmen Sie durch die Nase aus.

Wie macht man Dampfinhalation?

In einem großen Topf müssen Sie einen Liter Wasser einfüllen und eine der oben genannten Optionen zu der Lösung geben. Einige Minuten kochen lassen. Es ist nicht notwendig, das Kind lange Zeit über dem Dampf zu halten, Sie können die Tür fest im Raum schließen und mit dem Baby dort bleiben.

Helfen Sie der traditionellen Medizin

Wie behandelt man Laryngitis bei einem Kind? Rezepte der traditionellen Medizin helfen oft, dieses Problem zu lösen. Beachten Sie, dass vor einer solchen Behandlung die Konsultation eines Spezialisten empfohlen wird. Hier sind die effektivsten Rezepte:

  1. Honigabkühlung eignet sich hervorragend zum Gurgeln. Für die Zubereitung ist es notwendig, einen Löffel süße Delikatesse mit einem Glas kochendem Wasser zu gießen und eine Minute lang zu kochen. Spülen empfohlen, viermal am Tag zu wiederholen.
  2. Eine gute Wirkung ergibt eine Abkochung der Dillsamen. Eine Handvoll Samen muss in kochendes Wasser gegossen werden und 40 Minuten ziehen lassen. Verwenden Sie dieses Arzneimittel bei Kehlkopfentzündung sechsmal täglich einen Esslöffel.
  3. Kamille und Salbei sind ausgezeichnete entzündungshemmende Mittel. Eine Abkochung einer Kräutermischung, die dreimal täglich vor einer direkten Mahlzeit eingenommen wird.
  4. Heute können Wegerichblätter in fast jeder Apotheke gekauft werden. Bei der Behandlung von Volksmitteln mit Laryngitis werden in diesem Fall viermal täglich Dekokte verwendet. Für die Zubereitung die Bananenblätter mit einem Glas kochendem Wasser gießen und eine Stunde ziehen lassen.
  5. Cranberry + Honig ist ein sehr wirksames und gleichzeitig leckeres Medikament gegen diese Krankheit. Die Mischung sollte den Kindern mehrmals täglich in einem Esslöffel gegeben werden.

Alle oben genannten Rezepte der Alternativmedizin tragen, wie die Praxis zeigt, dazu bei, die Manifestation derartiger unangenehmer Symptome, die mit einer Laryngitis einhergehen, zu reduzieren. Der Rückgriff auf deren Hilfe ist nur möglich, wenn das Kind keine Allergie gegen bestimmte Bestandteile hat.

Wie lange dauert die Krankheit?

Die Behandlung der Kehlkopfentzündung bei einem Kind wird aufgrund der Ergebnisse einer diagnostischen Untersuchung und abhängig von der Art des Verlaufs und der Schwere der Erkrankung verordnet. Wenn Sie dieses Problem nicht lösen und alle Empfehlungen des Arztes strikt befolgen, kann am dritten Tag der Auswurf des Auswurfs beobachtet werden.

Wie lange kann eine Laryngitis in ihrer chronischen Form bestehen? Es ist unmöglich, diese Frage eindeutig zu beantworten, da in diesem Fall alles direkt von den individuellen Merkmalen des Körpers des Patienten und der Schwere der Pathologie selbst abhängt.

Die Prognose von Ärzten für junge Patienten, die sich mit Laryngitis befassen mussten, ist in den meisten Fällen günstig. Nach der endgültigen Bildung des Zentralnervensystems und dem Verschwinden der losen submukosalen Schicht tritt das Leiden in der Regel zurück.

Nützliche Tipps für Eltern

In diesem Artikel haben wir bereits über den Unterschied zwischen der Behandlung von Laryngitis bei Kindern gesprochen. Komarovsky (berühmter Kinderarzt) gibt Empfehlungen, wie der Heilungsprozess beschleunigt werden kann.

Bis zur vollständigen Genesung sollte das Kind im Bett bleiben. Es ist unerlässlich, ein korrektes Trinkregime sicherzustellen. Es ist notwendig zu geben, um mehr Flüssigkeit zu trinken, und nur bei Raumtemperatur (Fruchtgetränke, getrocknete Fruchtkompotte, warmer Tee ohne Zucker). Dies wird dazu beitragen, die Schleimhaut etwas weicher zu machen und alle vorhandenen Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Achten Sie darauf, eine spezielle Diät einzuhalten. Das Essen sollte warm und nicht hart sein, die Salzmenge sollte minimiert werden. Es ist notwendig, geräucherte / eingelegte Produkte sowie saure und zu würzige Gerichte auszuschließen. Trocken essen kann sich negativ auf das Wohlbefinden auswirken.

In dem Raum, in dem sich das Kind ständig befindet, muss saubere und feuchte Luft vorhanden sein.

Prävention

Kann man eine chronische Laryngitis verhindern? Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern und regelmäßige Verschlimmerungen zu vermeiden, müssen relativ einfache Präventionsmaßnahmen befolgt werden. Zunächst wird empfohlen, den Zustand des Kindes genau zu überwachen. Achten Sie darauf, auch die einfachsten Erkältungen zu behandeln. Der Kontakt mit Allergenen sollte minimiert und der Raum sollte regelmäßig gelüftet werden, um frische Luft zu erzeugen. Ärzte raten dringend dazu, die Immunität des kleinen Mannes ständig zu stärken. Für diese Zwecke perfekt verhärten, an der frischen Luft gehen. Zu diesem Thema können Sie zusätzlich Ihren Kinderarzt konsultieren.

Manchmal empfehlen Ärzte Kurse zur Immunstimulation. Sie werden in der Regel im Herbst-Frühling ernannt. Ohne die Empfehlungen des Arztes ist der Einsatz von Medikamenten nicht lohnenswert, da er den Körper des Babys schädigen kann.

Eine chronische Laryngitis geht in der Regel mit unangenehmen Symptomen einher, die für einen kleinen Patienten unangenehm sind. Durch den rechtzeitigen Rückgriff auf einen Arzt können Sie dieses Problem ohne ernsthafte Konsequenzen lösen.

Fazit

Laryngitis ist eine recht häufige Erkrankung bei Kindern, die notwendigerweise einen qualifizierten Behandlungsansatz erfordert. Ansonsten kann sich die Pathologie zu einer chronischen Form entwickeln, die von einem ernsteren klinischen Bild begleitet wird. Die Behandlung von Volksheilmitteln mit Laryngitis ist in der Regel in der akuten Form der Krankheit wirksam. Der Rückgriff auf deren Hilfe ist jedoch nur nach direkter Absprache mit einem Spezialisten möglich.

Wir hoffen, dass alle Informationen in diesem Artikel für Sie wirklich nützlich sind. Gesundheit!

Laryngitis bei einem Kind: wirksame Behandlungen

Der Körper des Kindes wird ständig verschiedenen Tests unterzogen. Das Immunsystem kann dem Ansturm pathogener Mikroorganismen noch nicht standhalten. Am häufigsten leiden Kinder an den Atmungsorganen, die nicht nur mit unzureichendem Schutz, sondern auch mit dem Nasopharynx verbunden sind, der nicht vollständig ausgebildet ist. Daher führt eine Entzündung der Schleimhäute häufig zur Entwicklung einer Kehlkopfentzündung, deren Behandlung rechtzeitig und kompetent erfolgen muss.

Was ist Laryngitis in der Kindheit?

Die Laryngitis ist eine Erkrankung der Atemwege, die von einer Schädigung der Larynxschleimhaut begleitet wird. Es entwickelt sich auf dem Hintergrund von ARVI, Adenovirus-Infektion, Influenza, Masern. Schon ein kleiner Zug oder eine Unterkühlung kann zu Erkrankungen führen.

Kehlkopfentzündung äußert sich in Larynxschwellung und starkem Husten

Bei einer Kehlkopfentzündung zeichnet sich eine Stimmveränderung aus, manchmal sogar vollständiger Verlust, Atemstillstand, Husten. Das Kind hat starke Beschwerden und Halsschmerzen. Die Krankheit wird häufig von einer Entzündung der Trachea (Laryngotracheitis) begleitet.

Die am schwersten zu ertragenen Krankheiten sind bis zu 3 Jahre alt, einschließlich Säuglingen. In diesem Alter kann die Pathologie zu einer starken Verengung des Kehlkopfes führen - dem Syndrom der falschen Kruppe.

Virale, akute, katarrhalische und andere Pathologien

Laryngitis wird nach ihrem Verlauf klassifiziert:

  1. Scharf Die Pathologie ist durch einen scharfen Beginn der Krankheit gekennzeichnet. Symptomatologie ausgeprägt.
  2. Chronisch Der langsame Prozess, begleitet von einer vorübergehenden Ruhepause und Krankheitsausbrüchen.

Akute Laryngitis

Akute Pathologie ist in folgende Formen unterteilt:

  1. Katarrhalisch Es wird am häufigsten bei Kindern diagnostiziert. Pathologie manifestiert sich als charakteristische Symptome: Schwellung des Kehlkopfes, Stimmbänder, Grobheit der Stimme, Husten.
  2. Ödematös-infiltrativ. Die Entzündung ist ausschließlich im Kehlkopf lokalisiert, breitet sich aber in die tiefen Schleimhautschichten aus. Es gibt eine hohe Temperatur, einen starken Husten mit eitrigem Schleimsputum. Manchmal sind Lymphknoten vergrößert. Berührungen verursachen Schmerzen.
  3. Unterlage Dieses Formular wird als falsche Kruppe bezeichnet. Die Krankheit ist typisch für Kinder im Vorschulalter. Während des Tages äußert sich die Krankheit mit Schmerzen, Husten und leichtem Fieber. Der Zustand des Babys kann als zufriedenstellend angesehen werden. Aber nachts gibt es Anfälle von bellendem Husten, die zum Ersticken führen.
  4. Schleim Dies ist ein fesselnder Blick. Am häufigsten tritt die Krankheit vor dem Hintergrund einer vernachlässigten infiltrativen Laryngitis auf.

Chronische Laryngitis

Wenn bei keiner akuten Laryngitis eine adäquate Therapie angewendet wurde, wird die Pathologie zu einem chronischen Stadium. In diesem Fall macht es sich ständig bemerkbar.

In der Medizin gibt es verschiedene Formen:

  1. Katarrhalische chronische Laryngitis. Pathologien sind anfällig für Kinder, die ständig Sprachlasten haben oder in staubigen, chemisch verschmutzten Gebieten leben. Junge Patienten klagen oft über ein "Klumpen" im Hals. Sie erscheinen regelmäßig heiser. Der Hals ist fast immer etwas geschwollen und rot.
  2. Hyperplastisch. Die Schleimhaut ist hypertrophiert, Projektionen auf die Bänder sind möglich. Während einer Exazerbation treten Symptome der katarrhalischen Form auf. Die Hauptbeschwerde ist Heiserkeit. Manchmal verschwindet es vollständig.
  3. Atrophisch Oft eine Komplikation von Diphtherie oder Scharlach. Die Pathologie ist durch das Auftreten dunkler Krusten auf der Schleimhaut gekennzeichnet. Kinder leiden unter nassem Husten, Schleim enthält Blutstreifen.

Das Diagramm zeigt die Varietäten der Laryngitis

Abhängig von den Ursachen der Laryngitis ist:

  1. Allergisch. Das Aussehen dieser Form provoziert eine Vielzahl von Allergenen.
  2. Bakteriell Verursacht eine bakterielle Infektion. Bestimmen Sie die Art der Pathologie ist nur nach der Untersuchung des Kindes möglich.
  3. Viral. Gemeinsame Form. Ihr Aussehen wird von Erkältungen diktiert.

Wie behandelt man eine gefährliche Pathologie?

HNO-Ärzte verschreiben eine Therapie, die zu Hause problemlos durchgeführt werden kann. Die Krankheit wird fast immer ambulant behandelt.

  1. Kinder bis 3 Jahre, da diese Krümel ein hohes Risiko für Komplikationen haben.
  2. Kleine Patienten, bei denen die Pathologie besonders schwerwiegend ist und von hohem Fieber begleitet wird.
  3. Kinder mit chronischen Erkrankungen des Nervensystems, Allergien.

Das Kind benötigt eine umfassende Behandlung der Laryngitis, einschließlich solcher Aktivitäten:

  • Verhaltenskorrektur;
  • Diätnahrung;
  • medikamentöse Behandlung;
  • Physiotherapie;
  • Volksmethoden.

Wenn alle Empfehlungen befolgt werden, spürt das Kind am 3. Behandlungstag eine Verbesserung. Sie können die Krankheit in 7 Tagen vollständig loswerden.

Allgemeine Empfehlungen, die dazu beitragen, den Zustand des Kindes zu Hause zu lindern

Um den Wiederherstellungsprozess zu beschleunigen, müssen geeignete Bedingungen für das Kind geschaffen werden:

  1. Bettruhe Es ist wichtig, es zu Beginn der Krankheit einzuhalten, insbesondere wenn die Krümel Fieber haben.
  2. Klimaanlage Der Patient braucht frische, befeuchtete Luft. Daher ist es notwendig, den Raum ständig zu lüften.

Um zu befeuchten, können Sie nasse Laken aufhängen, ein Waschbecken mit Wasser in den Raum stellen.

  • Einschränkung der Konversation Dem Kind ist es streng verboten, die Stimmbänder zu belasten. Das Baby muss still sein oder flüsternd sprechen.
  • Laufen Das Ausgehen auf der Straße ist während akuter Erkrankungen, Kälte oder extremer Hitze inakzeptabel. Sie können nicht an Orten mit Staubansammlung gehen. Alle diese Momente können zu einer Verschlimmerung der Pathologie führen.
  • Babynahrung

    Im Krankheitsfall müssen alle Lebensmittel, die eine Reizung der Larynxschleimhaut hervorrufen können, von der Ernährung des Patienten ausgeschlossen werden. Sie können Ihrem Baby nicht zu warme oder kalte Speisen, salzige, würzige Gerichte zuführen. Verbotene Getränke mit Kohlensäure, Schokolade.

    Um die Viskosität des Auswurfs zu verringern und die notwendige Hydratation des Kehlkopfes zu gewährleisten, muss das Kind viel Flüssigkeit trinken.

    • Mineralwasser wie Borjomi, Essentuki;
    • Heilkräutertees: Getränke aus Zitronenmelisse, Thymian;
    • Beerenfruchtgetränke.

    Drogentherapie

    Alle Medikamente müssen dem Kind von einem Arzt verordnet werden, die Dosierung wird von einem Spezialisten festgelegt. Selbstbehandlung kann äußerst negative Folgen haben.

    Die medikamentöse Therapie bei Laryngitis umfasst die folgenden Gruppen von Medikamenten:

    1. Antihistaminika Sie beseitigen die geschwollene Schleimhaut perfekt und helfen, das Kind zu beruhigen. Empfohlen:
      • Suprastin;
      • Claritin;
      • Clarosens;
      • Zyrtec;
      • Tsetrin;
      • Zodak
    2. Hustenmedizin
      1. Bei trockenem paroxysmalem Husten können Antitussiva für ein Baby empfohlen werden:
        • Herbion;
        • Erespal;
        • Sinekod;
        • Libexin;
        • Mukaltin
      2. Wenn Auswurf auftritt, werden Expectorant-Medikamente empfohlen:
        • Ambrobene;
        • Broncho San;
        • Ascoril;
        • Fluimucil;
        • Alteyka;
        • Lasolvan;
        • ACC;
        • Solvin.
    3. Sprays, Tabletten für den Hals. Solche Arzneimittel können Kontraindikationen haben.
      1. Vorteil bringt Aerosole:
        • Hexoral;
        • Miramistin;
        • Lugol.
      2. Effektive Lutschtabletten sind Drogen:
        • Grammeadin;
        • Faringosept;
        • Tonsilgon;
        • Lizobact;
        • Strepsils;
        • Stopangin;
        • Geksoral Tabs.
    4. Vorbereitungen zum Gurgeln. Für das Verfahren verwenden Sie:
      • Furacilin;
      • Chlorophyllipt;
      • Rotokan
    5. Nasentropfen Vasokonstriktorika können Entzündungen im Nasopharynx und Larynxschwellung reduzieren. Effektive Medikamente:
      • Naphthyzinum;
      • Vibrocil
    6. Antipyretika Um die Temperatur auf normale Werte zu bringen, helfen Sie:
      • Efferalgan;
      • Panadol;
      • Paracetamol.
    7. Antibiotika Sie werden nur bei bakteriellen Entzündungen im Körper verschrieben. Kinder können gezeigt werden:
      • Ecoclav;
      • Sumamed;
      • Amoxiclav;
      • Suprax;
      • Zetamax retard;
      • Flemoxine Solutab;
      • Augmentin;
      • Hemomycin;
      • Azitrox;
      • Clarithomycin;
      • Ecomed;
      • Macropene
    8. Antiedematika Eufillin oder Clenbuterol werden in extremen Situationen eingesetzt. Es hilft, das Larynxödem mit dem Steroidmedikament Prednisolon schnell zu entfernen. Es kann jedoch nur in besonders schweren Fällen und nur nach ärztlicher Verordnung angewendet werden.

    Drogen, einschließlich Hals-Spray, Lutschtabletten, Antibiotika, Injektionslösungen, Pastillen, Salben, Hustensirup - Galerie

    Physiotherapie und Inhalationsbehandlung mit einem Vernebler

    Im chronischen Verlauf der Krankheit ist die Physiotherapie hilfreich bei der Verringerung von Entzündungen, der Verbesserung der Durchblutung und der Stärkung der lokalen Immunität. Zu diesem Zweck beantragen Sie:

    • UHF auf dem Kehlkopf;
    • Kehlkopfelektrophorese;
    • Phonophorese;
    • Magnetfeldtherapie.

    Kindern mit Laryngitis wird auch die Inhalation empfohlen. Es ist am besten, die Veranstaltung mit einem Vernebler abzuhalten. Bei der Anwendung dieser Behandlungsmethode müssen die folgenden Regeln strikt eingehalten werden:

    1. Babys unter 3 Jahren atmen nicht ein. Sie haben ein hohes Verbrennungsrisiko für den Schleim.
    2. Die Prozedur wird nur in Ruhe durchgeführt. Nach körperlichen Belastungen ist das Halten von Ereignissen verboten.
    3. Eine halbe Stunde nach Inhalation sollte das Kind nicht sprechen, essen oder trinken.
    4. Das Verfahren beinhaltet das Einatmen von Luft durch den Mund und das Ausatmen durch die Nase.

    Lösungen zur Inhalation sind:

    • Gewässer: Borjomi, Essentuki;
    • Medikamente: Lasolvan, Sinupret, Chlorophyllipt, Ambroxol, Derinat, Tolzingon;
    • Kräuterausbrüche von Kamille, Salbei.

    Im akuten Verlauf der Erkrankung können hormonelle Präparate zur Inhalation verwendet werden: Dexamethason, Hydrocortison, Adrenalin. Sie ermöglichen es Ihnen, die schmerzhaften Symptome schnell zu beseitigen. Es ist jedoch möglich, Medikamente nur auf Empfehlung eines Arztes zu verwenden, der Ihnen aufgrund des Alters des Patienten mitteilt, wie das Arzneimittel richtig mit Kochsalzlösung verdünnt werden soll.

    Mini-Inhalationen werden für Babys empfohlen. Spezielle Vorbereitungen sind für ihre Leistung vorgesehen: Berodual, Pulmicort.

    Inhalation mit Laryngitis kann ein Kind schnell heilen

    Wirksame Volksheilmittel: Spülungen, gesunde Getränke auf Basis von Ingwer, Honig, Kräuter

    Therapien umfassen oft Rezepte, die im Laufe der Jahrhunderte getestet wurden:

    1. Spülen:
      • in warmem Wasser (1 Esslöffel) Honig (1 Teelöffel) eingeben;
      • Komponenten kochen für 1 Minute;
      • nach dem Abkühlen bedeutet Gurgeln;
      • Es wird empfohlen, das Verfahren 2-3 Mal am Tag zu wiederholen.
    2. Kräuterextrakt kann zur Dampfinhalation verwendet werden:
      • Kalk und Holunder gleichermaßen kombinieren;
      • zerkleinerte Sammlung (20 g) kochendes Wasser (200 ml) gießen;
      • bestehen 40 Minuten;
      • Infusionslösung (50-100 ml) mit Wasser verdünnt.
    3. Medizinisches Getränk:
      • fügen Sie Knoblauch (1–2 Läppchen) zu Milch hinzu (1 EL);
      • kochen;
      • Trinken Sie in Form von Wärme, in kleinen Schlucken. Es ist ratsam, dieses Getränk 30-40 Minuten lang zu dehnen;
      • Die Veranstaltung sollte 2-3 mal am Tag wiederholt werden.
    4. Ingwer trinken:
      • Ingwerwurzel hacken;
      • Brei (2 EL) mit Honig (250 g) mischen;
      • bedeutet 5 Minuten kochen;
      • Die resultierende Mischung muss in einem warmen Getränk aufgelöst werden und in kleinen Schlucken trinken.
      • für 3-4 Tage wiederholen.

    Zusätzliche Therapiemethoden - Senfpflaster, Kompressen

    Zu Hause können Sie die folgenden Methoden zur Behandlung von Laryngitis anwenden:

    1. Wärmende Kompressen im Hals, Brustbereich. Für solche Eingriffe ist Dr. Mom Salbe hervorragend. Dieses Mittel hat entzündungshemmende und antiseptische Eigenschaften.

    Dr. Mohm hat entzündungshemmende und antiseptische Eigenschaften.

    Man sollte jedoch nicht vergessen, dass solche Verfahren bei erhöhter Körpertemperatur, Hautkrankheiten, kontraindiziert sind.

    Homöopathie

    Viele Kinderärzte empfehlen die Verwendung homöopathischer Arzneimittel zur Therapie der Laryngitis. Solche Medikamente sind absolut sicher, weil sie sich in ihrer natürlichen Herkunft unterscheiden.

    Die wichtigsten Vorteile der homöopathischen Therapie:

    • Natürlichkeit;
    • Mangel an unerwünschten Symptomen;
    • die Fähigkeit, Medikamente auch für die jüngsten Patienten zu verwenden.

    Die Nachteile der Therapie müssen jedoch berücksichtigt werden:

    • Homöopathie ist mit der Physiotherapie nicht vereinbar (und letzteres ist einfach für die Laryngitis notwendig);
    • Behandlung ist bei schwerer Krankheit unwirksam.

    Solche homöopathischen Präparate können von einem Arzt verschrieben werden:

    Chirurgische Intervention

    In schweren Fällen ist eine chirurgische Behandlung erforderlich, bei der der Tubus in die Trachea (Intubation der Trachea) eingeführt wird, wodurch die Durchgängigkeit der Atemwege sichergestellt wird. Manchmal wird eine Tracheotomie verwendet - die Luftröhre wird durch den Hals geöffnet und dann ein Atemgerät in die Öffnung eingeführt.

    Wenn bei der chronischen hypertrophen Laryngitis die medikamentöse Therapie nicht die gewünschte Wirkung hat, wird das geschwollene Gewebe mit einem Skalpell oder einem Laser unter der Kontrolle des Videoskops entfernt.

    Die Operation ist notwendig für die phlegmonöse Form der Erkrankung mit der Bildung eines Abszesses. Es wird geöffnet, totes Gewebe wird entfernt.

    Die erste Nothilfe für das Kind während eines Angriffs einer falschen Kruppe

    Die quälende stenotische Laryngitis manifestiert sich nachts. Sein Auftreten ist immer plötzlich. Wie kann man dem Kind in einer solchen Situation helfen, es vor negativen Folgen schützen und Komplikationen vermeiden?

    Es ist notwendig, so schnell wie möglich einen Krankenwagen zu rufen. Während des medizinischen Teams ist es möglich, den Zustand des Babys mit Hilfe solcher Methoden zu lindern:

    1. Alkalisches warmes Getränk. Das beste Wasser Borjomi. Erlaubt, Sodawasser zu geben (1 EL. Gekochtes Wasser benötigt 1 TL Soda).
    2. Entkleide das Baby vollständig und wasche sein Gesicht mit kaltem Wasser.
    3. Warmes Bad für die Beine. Nach dem Ereignis krümeln sich die Gliedmaßen gut.
    4. Luftbefeuchtung Dies erleichtert die Atmung des Babys.
    5. Antihistaminika Das Kind kann die folgenden Arzneimittel erhalten: Tavegil, Suprastin, Fenistil, Zyrtek.
    6. Medikamente gegen Krämpfe Do-shpa, Drotaverinum oder Papaverine helfen, den Angriff zu stoppen.

    Der Angriff beginnt mit einem bellenden Husten, der zum Würgen wird

    Dr. Komarovsky über stenotische und andere Arten von Laryngitis - Video

    Laryngitis ist eine häufige Pathologie bei Kindern, die bei unzureichender Therapie zu schweren Komplikationen führen kann. Wenn die Behandlungstaktik jedoch richtig gewählt wird, tritt die Krankheit sehr schnell zurück, ohne dass dies Folgen hat.

    • Teilen Sie Mit Ihren Freunden

    Weitere Artikel Über Die Behandlung Der Nase

    Symptome und Behandlung von vergrößerten Drüsen bei Erwachsenen

    Gibt es eine Altersgrenze für den Beginn der Mandelhypertrophie? Obwohl eine Zunahme der Größe dieser lymphoiden Formationen häufiger bei Kindern festgestellt wird, kann die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung hypertrophischer Prozesse bei erwachsenen Patienten nicht ausgeschlossen werden.

    Halsschmerzen

    Wahrscheinlich war jeder Mensch in seinem Leben mindestens einmal mit einem solchen Symptom wie Halsschmerzen konfrontiert. Normalerweise erscheint es vor dem Hintergrund einer guten Gesundheit und kann zu ernsthaften Beschwerden führen, da sich eine Person trocken im Hals anfühlt und ständig husten möchte.