Loading

Wirksame Behandlung von Laryngitis bei Kindern zu Hause

Die Entzündung des Kehlkopfes bei einem Kind geht mit einer trockenen, hackenden Erleichterung einher. Dieses Symptom verursacht Unbehagen für das Baby und erschreckt seine Eltern sehr. Einige sind sich auch der Asthmaanfälle bewusst, die die Krankheit eines Kindes von Geburt an bis zu fünf Jahren komplizieren können. Mütter und Väter wissen: Obwohl die Laryngitis bei Kindern ein häufiges Phänomen ist, wird es oft durch ARVI kompliziert, nur ein Spezialist sollte sich mit seiner Behandlung befassen.

Warum leiden Kinder an Laryngitis?

Kinderlaryngitis tritt aus einer Reihe von Gründen auf. Einige von ihnen sind altersabhängig.

  1. Anatomische Merkmale. Der Kehlkopf bei Babys ist anatomisch schmal und die Schleimhaut, die ihn auskleidet, ist lose. Daher tritt die Laryngitis mindestens einmal bei jedem fünften Kind und bei jedem dritten Kind im Alter von einem bis fünf Jahren auf.
  2. SARS, Influenza und Parainfluenza, Scharlach, Masern und andere Viruserkrankungen. Die pädiatrische Praxis zeigt, dass die Laryngitis in 80-90% der Fälle viraler Natur ist. Eltern sollten verstehen, dass sich Entzündungen der Nasenschleimhaut auch bei einer Erkältungsschnupfen bei einem Kind, wenn sie nicht behandelt werden, einfach auf Hals und Kehlkopf ausbreiten kann.
  3. Allergie Eine Hyperämie der Kehlkopfschleimhaut bei einem Kind kann durch Schuttallergene hervorgerufen werden: Haushaltschemikalien, Farben und Lacke, minderwertige Kunststoffe, Gummi oder Stofftiere, synthetische Kleidung, Tierhaare, Staub, Pflanzenpollen und andere.
  4. Hypothermie Eine Kehlkopfentzündung kann bei einem Kind auftreten, das kalte Luft eingeatmet hat, sich im Zug befand oder seine Füße nass gemacht hat.
  5. Trockene Raumluft.
  6. Umweltverschmutzung Es wurde nachgewiesen, dass eine Entzündung des Kehlkopfes in akuter und chronischer Form bei pädiatrischen Patienten, die in Großstädten oder in der Nähe großer Industrieunternehmen leben, häufiger auftritt.
  7. Passivrauchen Ein Kind bis zu einem Jahr oder älter kann häufig eine Kehlkopfentzündung bekommen, wenn einer oder beide seiner Eltern rauchen.
  8. Mechanische Reizung Ein Kehlkopf in einem Kind entzündet sich durch einen lauten Schrei, Weinen, Singen usw.
  9. Fremdkörper Eltern eines Kindes unter drei Jahren müssen sicherstellen, dass sie keine Kleinigkeiten „schmecken“. Die Laryngitis ist nicht die traurigste Folge ihrer Aspiration. Asphyxie kann auftreten.

Symptome der Kinderlaryngitis

Die Laryngitis bei einem Kind manifestiert sich in der Regel mit plötzlich spezifischen und unspezifischen Symptomen.

  1. Heiser Aufgrund der Verengung des Lumens des Kehlkopfes, der teilweisen Nicht-Schließung der Stimmbänder ändert sich das Timbre des Babys.
  2. Husten Im Anfangsstadium der Krankheit bei einem Kind ist es trocken, unproduktiv und paroxysmal. Sie nimmt abends und nachts zu, verhindert das Einschlafen des Patienten und kommt manchmal zum Ersticken. Mit der richtigen Behandlung beginnt sich der Auswurf nach einigen Tagen allmählich zu trennen, das Baby räuspert sich. Diese Veränderung der Hustenmuster signalisiert den Beginn der Erholung.
  3. Halsschmerzen. Es kann von unterschiedlicher Intensität sein, von leichtem Kratzen bis zu einem unerträglichen Brennen. Kinder zwischen 3 und 4 Jahren können dieses Symptom bereits beschreiben. Eltern eines Kindes unter einem Jahr sollten vorsichtig sein, wenn ihr Baby weint und launisch ist, insbesondere während der Mahlzeiten (Halsschmerzen, wenn sich die Laryngitis beim Schlucken verschlimmert).
  4. Temperaturerhöhung. Es ist in der Regel minderwertig. Aber Entzündung des Kehlkopfes vor dem Hintergrund des Virus
    kann Fieber und 39-40 ° C verursachen.
  5. Dyspnoe, Zyanose. Aufgrund der Verengung des Kehlkopfes kann es bei einem Kind zu einem Atemstillstand kommen.
  6. Störungen des allgemeinen Wohlbefindens. Der Appetit eines Kindes nimmt ab, es wird träge und launisch.

Wie und was ist bei einer Kehlkopfentzündung eines Babys zu behandeln?

Bei der Untersuchung eines Kindes mit Laryngitis beobachtet der Arzt Rötungen und Schwellungen der Halsschleimhaut, des Kehlkopfes und der Stimmbänder (sie verdicken sich und schließen sich nicht vollständig). Das Lumen des Larynx verengt sich unterschiedlich stark. Klinisches Blut, Pharynx-Bakposev und andere Tests können einem kleinen Patienten entnommen werden, um die Natur der Krankheit zu verstehen.

Wenn eine Entzündung des Kehlkopfes nicht mit einer Stenose einhergeht, wird das Baby nicht hospitalisiert. Seine Eltern erfahren, wie sie die Kehlkopfentzündung bei Kindern zu Hause behandeln können. Es gibt mehrere allgemeine Regeln:

  1. Die Luft in dem Raum, in dem sich der Patient befindet, sollte kühl und befeuchtet sein. Zweimal oder dreimal am Tag müssen Sie lüften und nass reinigen. Wenn möglich, kaufe und benutze einen Luftbefeuchter.
  2. Das Kind muss oft bewässert werden. Er kann schwachen Tee mit Zitrone und Honig, Fruchtgetränke und Fruchtgetränke aus nicht sauren Früchten, alkalisches Mineralwasser, Kräutertees, Säfte angeboten werden. Das Getränk sollte mäßig warm sein.
  3. Bettruhe Ein Kind im frühen Alter ist schwer zu Bett zu bringen, es ist jedoch notwendig, seine körperliche Aktivität zu reduzieren. Zumindest sollte er nicht rennen und springen.
  4. Verringerung der Belastung der Stimmbänder. Krankes Baby sollte so leise wie möglich sprechen. Krümel unter 5 ist immer noch schwer zu kontrollieren, die Lautstärke seiner Stimme, Eltern sollten ihn vor Weinen, Weinen und Singen schützen.
  5. Weigerung zu gehen Wind, kalte und feuchte Luft können die Entzündung der Kehlkopfschleimhaut verstärken.
  6. Diätetische Ernährung Die Diät des Patienten mit Laryngitis Baby sollte vollständig sein. Da es für das Kind jedoch schmerzhaft ist, während des akuten Stadiums der Krankheit zu schlucken, ist es besser, ihm weiches, einhüllendes Essen anzubieten - zähflüssige Cerealien, Suppen aus gemahlenem Gemüse, Kartoffelpüree, Fleischgerichte aus Hackfleisch, Joghurt, Kefir und anderen.

Die medikamentöse Behandlung von Laryngitis bei Kindern ist komplex. Bei der Verschreibung von Medikamenten geht der Arzt davon aus, was die Laryngitis verursacht, wie stark die Symptome sind und wie schwierig der Zustand des Kindes ist.

1. Antivirenmedikamente

Eltern möchten ihr Kind so schnell wie möglich von lästigem unproduktivem Husten befreien und denken fälschlicherweise, dass es bei der Behandlung von Laryngitis am wichtigsten ist, Antitussiva einzunehmen. Aber um Husten zu heilen, müssen Sie herausfinden, was die Krankheit verursacht hat, und diese Ursache beseitigen. In den meisten Fällen ist der Kehlkopf bei einem Kind mit ARVI entzündet. Daher ist es bereits bei den ersten Symptomen wichtig, mit der Einnahme von Virostatika zu beginnen. Antiferon für Kinder in Tablettenform, Viferon oder Laferobion in Suppositorien oder Aflubin in Tropfenform wird für Säuglinge ab drei Monaten bis zu einem Jahr verschrieben. Ein Kind zwischen drei und vier Jahren kann mit Resistol, Esberitox und anderen immunstimulierenden Medikamenten behandelt werden.

2. Antihistaminika

Diejenigen, die fragen, wie man die Laryngitis bei Kindern behandelt, wenn die Krankheit durch ein Virus verursacht wird, ist es oft nicht klar, warum Sie Ihrem Kind Allergie-Medikamente geben sollten. Tatsache ist, dass Antihistaminika einen ausgeprägten Antiödemeffekt haben, sie reduzieren die Hyperämie der Larynxschleimhaut und verbessern den Zustand des Kindes. Einem Kind von zwei bis zwölf Jahren werden Claritin, Tsetrin, L-tset in Sirup, ein Baby - Suprastin oder Zitrek in Tropfen und ein Teenager - antiallergische Tabletten für Erwachsene verschrieben.

3. Hustenmittel.

Vom ersten bis zum dritten oder fünften Tag manifestiert sich die Krankheit als unproduktiver Husten. Das Kind kommt buchstäblich zu Bellenattacken. Er hustet ohne Auswurf, hustet nicht, sondern reizt nur seinen bereits entzündeten Hals. Da die Anfälle nachts häufig auftreten, kann der Patient nicht genug schlafen. Um ihm zu helfen, kann der Arzt ein Mittel zur Unterdrückung des Hustenreflexes verschreiben. Bedenkt man, wie alt das Kind ist, schreibt er ein Rezept für die kombinierten Arzneimittel. Ein sehr effektiver und minimaler Nebeneffekt sind die Synecod-Tropfen. Außerdem können Stoptusin, Libexin sowie trockene Hustensirupe, Herbion-Island-Moos oder Pectolvan-Efeu verschrieben werden.

4. Auswanderer.

Normalerweise wird am dritten oder fünften Tag des Ausbruchs der Krankheit der Husten eines Patienten mit Laryngitis angefeuchtet, was Entlastung bringt. Es ist an der Reihe, Auswanderer zu nehmen. Die Apotheke kauft in der Regel Alteyka, ACC, Prospan, Ambrobene und Lasolvan-Sirupe. Kinder ab drei Jahren können Bromhexintabletten erhalten.

5. Lokale Drogen.

Um Entzündungen und Ödeme des Larynx zu lindern, werden einem Säugling entzündungshemmende, antiseptische, analgetische Assays (Lizobact, Efizol, Farington, Faringosept usw.), Sprays und Aerosole (Angilex, Ingalipt, Miramistin usw.) und andere Arten von Programmen, die angewendet werden, verordnet. Rotokan).

6. Antipyretika.

Wenn die Kehlkopfentzündung eines Kindes von einer Temperatur von 38 ° C und höher begleitet wird, sollte sie mit Ibuprofen- oder Paracetamol-haltigen Medikamenten bekämpft werden. In der Erste-Hilfe-Ausrüstung sollten Eltern Nurofen, Panadol, Paracetomol oder Sirup oder Kerzen sein. Bei starker Hitze können Sie die Temperatur einer Injektion von Dipyron und Diphenhydramin senken. Dafür ist es besser, einen Krankenwagen zu rufen.

Während der Kehlkopfentzündung wirksame Inhalation mit einem Vernebler oder Dampfinhalator. Um Entzündungen des Kehlkopfes zu lindern und den Husten zu befeuchten, atmen sie Borjomi-Mineralwasser, Kochsalzlösung und Kräuterabgase ein. Um das Lumen des Larynx zu erweitern, wurden Lösungen in Nebulah auf der Basis von Salbutomol vorgeschrieben. Einatmen zweimal täglich eine Stunde vor oder eine Stunde nach einer Mahlzeit. Während des Eingriffs muss sich der kleine Patient ruhig verhalten, ruhig atmen, nicht sprechen und nicht schreien.

Ein umstrittenes Thema ist die Einnahme von Antibiotika gegen Laryngitis. Oft werden Kinderärzte rückversichert und verschreiben sie, auch wenn eine Kehlkopfentzündung durch ein Virus oder eine Allergie verursacht wird. Tatsache ist, dass diese Krankheit tendenziell "herabsteigt", wenn nicht rechtzeitig, um Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu heilen. Bronchitis und sogar Lungenentzündung können sich entwickeln. Aber den Körper der Kinder mit antibakteriellen Mitteln zu vergiften, ohne dies zumindest nötig zu machen, ist unpraktisch. Wenn die Person eine Komplikation der Krankheit mit einer bakteriellen Infektion hat, das Baby hohes Fieber, Schüttelfrost und andere Anzeichen einer Intoxikation hat, muss es Ospamox, Augmentin, Flemoklav Solyutab oder Sumamed in Suspension, Cefadox oder Supraks in Sirup trinken. Trotz der Tatsache, dass diese Medikamente pädiatrisch und sanft sind, ist es besser, Probiotika zusammen mit ihnen zu trinken, zum Beispiel Linex oder Bifiform.

Parallel zu den Medikamenten können Volksheilmittel angewendet werden. Wenn Sie beabsichtigen, sie an Kinder weiterzugeben, sollten Sie dies mit Ihrem Arzt besprechen. Bei Kräutern können Radieschen mit Honig, Milch mit Soda, was zum einen passt, dem anderen schaden.

So schützen Sie Ihr Baby vor Laryngitis

Es ist sehr wichtig, die Laryngitis bei Kindern zu verhindern, was hauptsächlich darin besteht, die Erkrankung des ARVI zu verhindern. Seine Elemente sind:

  • korrektes Tagesregime;
  • voller Schlaf;
  • rationelle, vollwertige, angereicherte Nahrung;
  • regelmäßige und lange Spaziergänge an der frischen Luft;
  • Härten
  • Sportunterricht;
  • Einnahme von immunstimulierenden Medikamenten nach Bedarf;
  • Vitamin- und Mineralstoffkomplexe nach Bedarf einnehmen.

Wenn ein Kind in den Kindergarten oder in die Schule geht, fällt es in die epidemiologisch ungünstige Umgebung. Die Prävention von Laryngitis bei Kindern während saisonaler Verschlimmerungen und Epidemien sollte gründlicher sein. Bevor Sie zum Team gehen, müssen Sie die Nase mit einer Oxolinsalbe einölen. Spülen Sie anschließend mit Meerwasser, nehmen Sie Anaferno, Aflubin oder andere antivirale Mittel zur Rückversicherung. Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung müssen Sie einen Kinderarzt kontaktieren und mit der Behandlung beginnen.

Um den Kehlkopf zu stärken, werden Babys mit einer Neigung zur Kehlkopfentzündung Atemübungen empfohlen. Übungen können von einem Physiotherapeuten in der Klinik oder durch Fotos und Videos im Internet erlernt werden.

Behandlung der Kehlkopfentzündung bei einem Kind

Inhalt des Artikels

Die Ursache einer Laryngitis kann eine Infektion und ein nichtinfektiöser Faktor sein. Unter pathogenen Mikroorganismen werden häufig nachgewiesen:

  • Virusinfektion (Masern, Influenza, Windpocken, Adenovirus);
  • Bakterien (Streptokokken, Staphylokokken, Pneumokokken);
  • Pilze (Candida, Schimmel).

Die Infektion erfolgt vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität. Infektionen sind für schlechte Ernährung, verschmutzte Luft, häufige Hypothermie, schwere Infektionen, Diabetes, Hypothyreose, Autoimmunkrankheiten, eine Neigung zu Allergien und die Kommunikation mit kranken Menschen prädisponiert.

Besonders häufig tritt Heiserkeit bei Kindern nach einem lauten Schrei oder Wutanfall auf. Passivrauchen erhöht auch das Entzündungsrisiko im Oropharynx und im Kehlkopf.

In Abhängigkeit von der Stärke des provozierenden Faktors und der Persistenz der Immunabwehr manifestiert sich die Laryngitis in unterschiedlichen Schweregraden. Eine gefährliche Erkrankung ist die Kruppe, die Folgendes auslöst:

  • engeres Lumen des Kehlkopfes;
  • lose Faser;
  • empfindlichere Nervenenden;
  • Merkmale des Lymphsystems, die Neigung zu Allergien, Diathese;
  • häufige Erkältungen.

Klinische Symptome und Diagnose

Um bei einem Kind eine Laryngitis zu vermuten, genügt es, auf sein Verhalten zu achten. Anfangs gibt es Launen, Tränen, Schläfrigkeit, vermehrtes Schwitzen und verminderten Appetit. Dann gibt es Schweiß im Oropharynx, Heiserkeit, Atemnot und einen "bellenden" Husten. Darüber hinaus können Rhinitis und verstopfte Nase zusammenkommen, was die Nasenatmung erschwert.

Wenn Sie die Behandlung der Krankheit im Anfangsstadium beginnen, wird der Husten schnell produktiv, die Auswurfung des Auswurfs wird erleichtert und die Kurzatmigkeit wird reduziert. Die Temperatur kann in diesem Fall normal bleiben.

Das Fortschreiten der Pathologie führt zu Aphonie, Hustenstillstand, Fieberfieber, verstärkter Atemnot und dem Auftreten von Hustenanfällen (meist nachts).

Ohne Therapie kann der Laryngospasmus beginnen. Sie wird durch die zunehmende Schwellung des Gewebes und die Verengung des Lumens des Larynx verursacht. Wenn die Kruppe fortschreitet, wird das Atmen schwer, es wird laut, die Haut wird blau und das Herz wird gestört.

Unzureichende Sauerstoffzufuhr führt zur Entwicklung einer Gehirnhypoxie, die sich in Schwindel und Verwirrung äußert.

Behandlung

Wie behandelt man die beginnende Laryngitis bei Kindern? Wenn Sie rechtzeitig die Ursache einer Laryngitis feststellen können, können Sie deren Fortschreiten verhindern und Komplikationen vermeiden. Therapeutische Maßnahmen zielen ab auf:

  • Verhinderung der Ausbreitung von Entzündungen, wodurch der pathologische Fokus begrenzt werden kann;
  • Verringerung der Schwellung und Hyperämie der Schleimhaut;
  • reduzierte Rezeptorreizung;
  • Atementlastung;
  • Husten-Reduktion;
  • Warnung vor Laryngospasmus.

Durch die Einhaltung der Empfehlungen kann die therapeutische Wirkung von Medikamenten verbessert werden:

  • Bettruhe. Es ist verboten zu laufen, auf der Straße zu laufen, was den Verlauf der Krankheit verschlimmern kann;
  • Begrenzung der Belastung der Stimmbänder. Natürlich ist es fast unmöglich, ein Kind zum Schweigen zu bringen, aber die Lautstärke und die Dauer des Gesprächs zu kontrollieren, ist Aufgabe der Eltern.
  • Aufrechterhaltung der optimalen Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer;
  • Durch regelmäßige Reinigung im Raum können Sie die Luft anfeuchten, die Atmung erleichtern und die Anzahl der Allergene reduzieren.
  • reichlich warmes Getränk. Empfohlen werden alkalische Flüssigkeiten (Milch mit Soda oder Mineralwasser ohne Kohlensäure (Borjomi 1: 1)), warme Kompotte, Fruchtgetränke oder Tee. Süßes Getränk wird nicht empfohlen. Ein angemessenes Trinkverhalten ermöglicht es, die Ausscheidung von Toxinen zu beschleunigen und die Schwere der Vergiftung zu reduzieren.
  • Ernährung sollte Vitamin sein. Warme, kalte Speisen, würzige, salzige und fetthaltige Speisen sind verboten.

Drogentherapie

Um eine Laryngitis zu heilen, muss die Verschreibung des Arztes streng beachtet werden, insbesondere die Dosierung und Dauer der Medikation. Wenn Sie selbst die Einnahme der Medikamente abbrechen, besteht die Gefahr, dass die Symptome intensiver oder chronisch entzündet werden.

Ihr Arzt kann Antihistaminika verschreiben, die das Anschwellen der Schleimhäute reduzieren, und auch eine geringe beruhigende Wirkung haben:

  1. Fenistil in Form einer Lösung, dosiert in Tropfen;
  2. Zyrtec - ab sechs Monaten;
  3. Zodak in Form einer Lösung wird ab einem Jahr aufgetragen, Tabletten ab sechs Jahren.
  4. Tsetrin - aus einem Jahr (Sirup), ab sechs Jahren - Pillen;
  5. Claritin - ab zwei Jahren.

Antitussive oder Expectorant-Medikamente werden verschrieben, um die Atmung zu erleichtern, Atemstillstand zu reduzieren und dem Kind einen erholsamen Schlaf zu sichern. Zu diesem Zweck können Gerbion (Wegerich), Sinekod, Libeksin, Bronholitin, Stoptusin, Tusupreks oder Codelac verwendet werden.

Wenn Sie unter nassem Husten leiden und nur schwer Auswurf ausscheiden können, sollten Sie Erespal, Pertussin, Prospan, Gedeliks, Alteyka, Herbion (Primel), Ambroxol oder Acetylcystein verwenden.

Folgende Medikamente werden zur lokalen Behandlung eingesetzt:

  1. Furacilin, Chlorhexidin, Chlorophyllipt, Givalex oder Tantum Verde zum Spülen des Oropharynx;

Das Spülen ist bis zum Alter von 4 Jahren aufgrund des Risikos der Entwicklung eines Bronchospasmus verboten.

  1. Halsspülung mit Bioparox, Orasept oder Tantum Verde. Das Verfahren ist für kleine Kinder verboten, da die Gefahr eines Laryngospasmus besteht.
  2. Lutschtabletten werden von Strepsils, Dekatilen, Faringosept, Falimint oder Lysobact aufgenommen. Wenn das Kind nicht weiß, wie es die Pille auflösen soll, kann es zu Pulver zerkleinert und nach und nach auf die Wangenschleimhaut gegossen werden.

Das Spülen sollte in Übereinstimmung mit den Regeln erfolgen:

  • Die Lösung sollte warm sein, um Reizungen und Verbrennungen der Schleimhaut zu vermeiden.
  • Das Verfahren wird eine Stunde nach dem Essen durchgeführt.
  • nach dem Spülen eine halbe Stunde lang nicht trinken oder essen;
  • tagsüber ist es notwendig, medizinische Lösungen zu wechseln;
  • Kräuterlösungen werden mit Vorsicht angewendet, wenn das Kind zu Allergien neigt.

Zur Bekämpfung von Fieber sollten Antipyretika ohne Acetylsalicylsäure verwendet werden. Ärzte empfehlen Panadol, Efferalgan, Cefecon oder Paracetamol-Sirup. Alle diese Medikamente werden aus Paracetamol hergestellt, daher sind sie für Kinder zugelassen. Sie können auch Ibufen verschreiben, das zur Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika gehört.

Antibakterielle und antivirale Medikamente werden nur verwendet, wenn die Infektiosität der Krankheit bestätigt ist.

Physiotherapie

Wie behandelt man Laryngitis bei Kindern mit Inhalation? Sie haben eine gute Wirkung und können sogar von Babys verwendet werden. Um das Verfahren zu vereinfachen, können Sie einen Vernebler verwenden. Das hat viele Vorteile:

  1. Temperaturkontrolle, weil heißer Dampf die Schleimhaut verbrennen und den Heilungsprozess verlangsamen kann;
  2. genaue Dosierung von Medikamenten, die bei der Behandlung von Kindern besonders wichtig ist;
  3. leichte Inhalation;
  4. Es ist nicht notwendig, die Atmung mit dem Betrieb des Geräts zu synchronisieren.

Das Verfahren hat einige Funktionen:

  • es wird eine Stunde nach dem Essen gehalten;
  • nach dem Einatmen sollte nicht für eine halbe Stunde in die Kälte gehen, essen oder trinken;
  • es wird nicht mit Fieber über 37,5 Grad durchgeführt;
  • Während des Einatmens darf nicht gesprochen werden, man muss atmen.
  • Mit einem Vernebler können Sie keine Öl- und Kräuterlösungen einatmen.
  • Nach dem Eingriff sollte das Gerät gründlich gewaschen werden, um eine Kontamination zu vermeiden.
  • Für das Gerät darf nur Kochsalzlösung verwendet werden, die mit Medikamenten verdünnt werden muss, um eine bestimmte Konzentration zu erhalten.

Das Inhalationsarzneimittel wird basierend auf der allergischen Anfälligkeit und dem Schweregrad der Erkrankung ausgewählt.

Mit einem Zerstäuber können Inhalationen mit Interferon (Antivirusmittel), nicht kohlensäurehaltigem Borjomi-Mineralwasser, Salzlösung, Lasolvan, Rotokan, Sinupret und Tonsilgon durchgeführt werden. Durch Inhalation kann die Schleimhaut befeuchtet werden, ihre Reizung verringert werden, der Auswurf des Auswurfs wird durch Auflösen des Auswurfs gelindert, sowie die Schwere der Entzündung und Schwellung der Schleimhaut verringert.

Wenn Ihnen mehrere Arten der Inhalation verschrieben werden, müssen Sie die Reihenfolge der Einnahme von Medikamenten in Abhängigkeit von ihrer Wirkung einhalten:

  • Zunächst wird ein Bronchodilatator inhaliert, beispielsweise Ventolin oder Berodual. Es erlaubt, Bronchospasmus zu beseitigen und die Ausscheidung von Auswurf zu erleichtern;
  • dann wird ein Expektorans verwendet, beispielsweise Lasolvan oder Fluimucil;
  • Letzteres kann entzündungshemmend (Rotokan, Sinupret) oder Antiseptikum (Fluimucil-Antibiotikum, Dekasan) angewendet werden.

Die übliche Inhalation (über die Pfanne) kann mit einer Abkochung von Ringelblume, Coltsfoot, Kiefernknospen, Kamille und Salbei erfolgen. Sie können auch ein paar Tropfen ätherisches Öl (Teebaum, Eukalyptus, Zeder) hinzufügen. Die alkalische Inhalation kann durch Zugabe von 5 g Soda zu gekochten Kartoffeln hergestellt werden.

Die Inhalation mit Pulmicort erfolgt unter Androhung des Laryngospasmus sowie während seiner Entwicklung. Mit diesem Hormonmedikament können Sie die Gewebeschwellung schnell reduzieren und die Atmung erleichtern.

In chronischen Fällen werden Elektrophorese, UV-Exposition, UHF und Mikrowellentherapie empfohlen.

In Abwesenheit von Fieber können Sie warme Fußbäder für die Durchblutung der Beine halten und die Schwellung der Stimmbänder und der Kehlkopfschleimhaut reduzieren. Brustabrieb Tierfett oder Medizin Dr. Mom. Das Verfahren wird bei Bronchitis durchgeführt, die sich als Komplikation der Laryngitis entwickelt. Das Risiko des Hinternreibens ist verboten.

Das Aushalten der Krankheit sollte zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Dazu können Sie homöopathische Arzneimittel, Vitamine Multitabs, Supradin und nichtmedikamentöse Mittel verwenden. Wasseranwendungen, richtige Ernährung und Klimawandel sind besonders für Kinder von Vorteil.

Symptome von Laryngitis bei Kindern und wie sie zu Hause behandelt werden können

Laryngitis, ein entzündlicher Prozess, der den Kehlkopf beeinflusst. Der Krankheitsverlauf kann sehr gefährlich sein und bedroht das Leben eines kleinen Patienten. Sie provozieren eine Entzündung akuter respiratorischer Virusinfektionen, Erkältungen, verminderte Immunität, bakterielle Infektionen usw.

Je niedriger das Alter des Patienten ist, desto gefährlicher sind die Symptome der Krankheit. Durch unentwickelten Stimmapparat schwache Muskeln. Wenn ein Erwachsener vorübergehende Beschwerden hat, ist ein Baby unter 3 Jahren in Lebensgefahr.

Die Kruppe entwickelt sich wahrscheinlich, während sich das Lumen des Kehlkopfes so sehr verengt, dass das Kind an erstickendem Husten erstickt und außerdem Angst vor seinem Zustand hat.

Zu diesem Zeitpunkt ist es sehr wichtig, dass die Eltern nicht in Panik geraten und ihm helfen konnten, mit der Krankheit fertig zu werden.

Laryngitis bei Kindern wird manchmal zusammen mit akuten Infektionen der Atemwege, Bronchitis und Tracheitis diagnostiziert. Die Neigung zu Allergien erhöht das Risiko einer Kehlkopfpathologie signifikant.

Symptome einer Kehlkopfentzündung

Ein starker Erstickungshusten bei einem Kind ist ein Zeichen einer Laryngitis

Die Verschlechterung der Gesundheit entwickelt sich plötzlich, schnell:

  1. Eltern bemerken Lethargie bei Kindern, Appetitlosigkeit, Stimmveränderungen, sie wird leise und heiser.
  2. Ein wenig später wird zu den Symptomen ein trockener, qualvoller Husten hinzugefügt, und öfter kommt es nachts zu einem Anfall.
  3. Das Kind lehnt Wasser aus Schmerzen beim Schlucken ab. Das Atmen ist laut, das Einatmen und Ausatmen erfordert Anstrengung.
  4. Nachts wacht das Baby von Angriffen auf, es fällt ihm schwer, mit einem erstickenden Husten fertig zu werden.

Häufige Symptome einer Kehlkopfentzündung:

  • Atmen mit Anstrengung;
  • trockener Husten, der nachts intensiver ist;
  • Asthmaanfälle;
  • laufende Nase;
  • Schwäche;
  • geschwollener, geröteter Hals mit Gefäßsekretion;
  • heisere Stimme oder totaler Verlust;
  • Durst
  • Halsschmerzen;
  • Fieber;
  • Kopfschmerzen

Laryngitis bei Babys wird bestimmt durch:

  • Tränen
  • Schläfrigkeit;
  • Rotz;
  • Keuchen, Pfeifen beim Einatmen und Ausatmen;
  • blasige Farbe des Nasolabialdreiecks.

Formen der Kehlkopfentzündung

  1. Würzig Die Symptome sind gut ausgedrückt. Schleimiger Kehlkopf rot, Hals geschwollen. Während der Untersuchung werden die Stimmbänder vergrößert, geschwollen und laufen nicht fest zusammen.
  2. Chronisch Trockener Mund, Kratzen, Schmerzen. Die Stimme ist heiser, die Klangfarbe ist merklich verändert. Es gibt einen Kloß im Hals, den Kinder zu husten versuchen.

Erste Hilfe für Kinder wird verursacht, wenn das Atmen schwierig ist, kommt es zu Atemnot. Bewegung der Brust unregelmäßig und intermittierend.

Helfen Sie dem Kind mit Atembeschwerden

Es besteht ein hohes Risiko für Herz-Kreislauf-Insuffizienz oder Asphyxie. Das Lumen des Kehlkopfes verengt sich stark (falsche Kruppe). Die Erkrankung droht zu stoppen, die Eltern sollten aufmerksam sein und dem Baby helfen. Zu Hause benötigt die Laryngitis Erste Hilfe:

  • für frische Luft sorgen;
  • beruhige das Kind
  • fürchten Sie sich nicht vor den Eltern selbst und geraten Sie nicht in Panik;
  • oft alkalisches Wasser nach und nach trinken (Borjomi);
  • machen Sie ein heißes Wasserbad für die Beine;
  • die Luft anfeuchten

Es ist notwendig, die Schwellung schnell zu entfernen und das Atmen zu erleichtern. Genießen Sie Suprastinom, Fenistilom, Cloratadine, Zirtekom.

Das Kind muss mit Laryngitis-Medikamenten behandelt werden, um den Spasmus zu lindern: No-shpu, Papaverin. Konsultieren Sie einen Arzt, prüfen Sie die Dosierung des Arzneimittels und Kontraindikationen.

Behandlung

Der Arzt verschreibt Medikamente. Symptomatische Behandlung der Eltern zu Hause einhalten. Für Kinder mit Laryngitis ist es erforderlich, Folgendes bereitzustellen:

  • Ruhezustand;
  • Begrenzen Sie Gespräche
  • feuchte Luft;
  • den Raum lüften;
  • reichhaltiges Trinkregime (Kräutertees, Kompott, Fruchtgetränk) etablieren;
  • die Diät ist nahrhaft aber leicht;
  • Vitamine;
  • Spaziergänge (durch Wohlbefinden);
  • schützen Sie das Kind vor Unterkühlung.

Medikamente zur Behandlung von Laryngitis

  1. Allergiepräparate. Sie lindern Schwellungen, erleichtern das Atmen, beruhigen das Baby. Der Arzt schreibt: Claritin, Zyrtec, Zodak, Parlazin, Klarotadin.
  2. Sirup gegen Husten und Auswurf von Auswurf. Eine unabhängige Entscheidung ist nicht akzeptabel, der behandelnde Kinderarzt wird das richtige Medikament auswählen. Der hustende Husten "beruhigt" Libeksin, Sinekod, Erespal, Herbion. Zur Behandlung von nassem Husten werden Sirupe verwendet: ACC, Bronchosan, Solvin, Lasolvan, Ambrobene.
  3. Tabletten Strepsils, Faringosept, Stopangin zur Resorption. Akzeptabel ihre Verwendung nur 5 Jahre.
  4. Aerosole sind für die topische Behandlung der entzündeten Schleimhaut bei Laryngitis bei Kindern erforderlich: Hexoral, Miramistin, Lugol.
  5. Antipyretika werden einem Kind nur bei Temperaturen über 38 ° C gegeben. Der Arzt wird ein Rezept für Paracetamol, Panadol, Cefecon, Efferalgan ausstellen.
  6. In schweren Fällen werden nichtsteroidale Entzündungshemmer verabreicht: Ibuprofen.
  7. Eine antibakterielle Therapie wird in seltenen Fällen nur bei bakterieller Infektion durchgeführt. Für Kinder ist es erlaubt, Amoxiclav, Ecoclav, Augmentin zu verschreiben. Makrolidzubereitungen: Sumamed, Azitrox, Hemomitsin, Zetamaks retard, Ecomed, Makropen, Claritomycin.
  8. Einatmen Die Methode der Exposition gegenüber Dämpfen des Arzneimittels auf der Rachenschleimhaut, um Schwellungen zu lindern und die normale Atmung wiederherzustellen. Für diese Zwecke gelten Eufillin. Zur Inhalation mit einem Vernebler. Lösungen zur Inhalation: Mineralwasser (Essentuki, Borjomi), Wasser mit Backpulver; Kräutertees (Salbei, Ringelblume, Kamille, Minze). Die Apotheke kauft vorgefertigte medizinische Lösungen (Rotokan, Tonsilgon, Lasolvan, Sinupret, Berodual). Pulmicort bietet eine gute Wirkung (ab dem 6. Lebensmonat zulässig).

Folk Ways gegen Laryngitis

Hat dein Kind einen Hals? Vielleicht ist es Laryngitis

Die Verwendung einfacher Rezepte und Werkzeuge bei Kindern zu Hause verkürzt die Behandlungsdauer der Pathologie erheblich. Wie Sie Ihrem Kind helfen können und wie Sie Laryngitis schnell heilen können:

Komprimiert

Zu Hause wird die Laryngitis bei Kindern mit Kompressen behandelt. Hilft, Symptome einer wärmenden Kompresse im Nacken und Brustbereich schnell zu lindern. Es zwingt vor dem Zubettgehen.

  1. Bei Verwendung einer Kehlkopfentzündung Alkohol von 70% und Wasser im Verhältnis 1: 1.
  2. Befeuchten Sie das Tuch mit einer Lösung und wickeln Sie es um den Hals. Vermeiden Sie Bereiche der Schilddrüse.
  3. Mit Polyethylen abdecken und einen dicken Schal oder einen flauschigen Schal einwickeln.

Bad und Inhalation

Für die Beine das Bad vorbereiten. Gießen Sie mäßig heißes Wasser in das Becken und senken Sie die Beine des Babys für 5-7 Minuten in das Wasser. Das Verfahren gewährleistet den Abfluss von Blut aus dem Oberkörper und hilft, Schwellungen der Schleimhaut zu lindern.

Inhalationen werden täglich für 2-3 Sitzungen durchgeführt. Heilmittel werden als Heilmittel verwendet: Salbei, Thymian, Kamille. In der Apotheke kaufen sie fertige Medikamente zur Herstellung einer Lösung. Alle Medikamente können mindestens zweimal verdünnt werden. Beginnen Sie das Verfahren mit Lasolvana. Dann warten sie auf den Hustenanfall und der Auswurf wird gelöscht. Die nächste Stufe ist die Inhalation mit Pulmicort oder Dioxin. Der Arzt wird die Dosierung des Arzneimittels und die Häufigkeit der Verabreichung individuell vorschreiben.

In Ermangelung eines Zerstäubers werden die Inhalationen über eine Schüssel mit gekochten Kartoffeln gebogen. Führen Sie ein solches Verfahren durch, sollten Sie darauf achten, dass Sie sich nicht verbrennen. Die Dauer des Eingriffs beträgt nicht mehr als 5-7 Minuten.

Gargles

Häufiges Gurgeln ist notwendig, um die entzündete Schleimhaut zu lindern.

  1. Dazu lösen Sie in einem Glas kochendem Wasser einen Teelöffel Backpulver.
  2. Die erste Portion Wasser im Mund muss ausgespuckt werden.
  3. Die folgenden Abschnitte verzögern sich länger.
  4. Eltern müssen den Prozess kontrollieren und dem Baby helfen, den Vorgang ordnungsgemäß durchzuführen.

Heilkräuter werden zum Spülen gebraut. Rohstoffe sammeln Entzündungen lindern: Kamille, Thymian, Schafgarbe, Johanniskraut.

Volksheilmittel sollten nicht vernachlässigt werden. Bei Kindern wird die Laryngitis mit gekochtem Rübensaft behandelt. Spülen Sie den Hals mindestens dreimal täglich aus. Spülen mit Wasserstoffperoxid: Mischen Sie das abgekühlte abgekochte Wasser und einen Teelöffel des fertigen Peroxids.

Prävention von wiederholten Entzündungen

Zur Sicherstellung der korrekten Behandlung von Laryngitis bei Kindern und zum Abschluss der Behandlung. Bei Verdacht oder Verschlechterung der Gesundheit von Kindern wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Schützen Sie Kinder vor Unterkühlung, vermeiden Sie überfüllte Stellen während der "grassierenden" Infektionen. Lassen Sie das Kind nach einer Kehlkopfentzündung die Stimmbänder nicht belasten. Speisen und Mahlzeiten nur bei einer angenehmen Temperatur trinken, um Verbrennungen zu vermeiden. Es ist inakzeptabel, dass sich Kinder in Räumen aufhalten, in denen sie rauchen oder stark staubig sind.

Die Behandlung der Laryngitis ist notwendig, um Komplikationen oder chronischen Formen vorzubeugen. Nur die Verantwortung der Eltern und die Kompetenz des Arztes erhalten die Gesundheit des Kindes während der Therapie.

Was ist mit Laryngitis bei Kindern zu tun und wie ist die Behandlung zu Hause durchzuführen?

Bei Problemen der Atmungssphäre kommen Kinder im Vorschulalter häufig zum HNO-Arzt. Wenn der Entzündungsprozess die Schleimhäute des Larynx, die Stimmbänder oder den oberen Teil der Trachea betrifft, wird bei Babys eine Laryngitis diagnostiziert.

Die erhöhte Inzidenz von kleinen Kindern hängt mit der Unterentwicklung und Zerreißbarkeit der Kehlkopfschleimhaut zusammen. Unter dem Einfluss negativer Faktoren entzündet und schwillt das Gewebe an, blockiert die Stimmritze und erschwert das Atmen.

Daher ist es wichtig, das Fortschreiten der Kehlkopfentzündung zu verhindern und sofort zu behandeln, wenn das Baby nur über Beschwerden im Mund klagt und meine Mutter eine Stimmveränderung und Husten feststellt.

Bei Jugendlichen werden Manifestationen der Pathologie selten beobachtet, da nach 5 Jahren die Schleimhaut des Larynx stärker wird. Das anfälligste Gewebe eines Kindes von der Geburt bis zu 2 Jahren. Das Erkrankungsrisiko wird durch häufige Erkältungen, Bronchitis, Tracheitis und Allergien erhöht.

Allgemeine Empfehlungen zur Verbesserung des Babys

Wie effektiv die Behandlung von Laryngitis ist, hängt davon ab, ob ein bestimmtes Programm an ein krankes Kind gebunden wird. In den frühen Morgenstunden sollte er so wenig wie möglich sprechen und sich im Notfall mit einem Erwachsenen in Verbindung setzen. Es wird empfohlen, Eltern nicht zu entfernen, damit das Baby die Stimmbänder nicht belasten muss. Er sollte auch nicht flüstern, da der Stimmapparat sich noch mehr Mühe gibt.

Der zweite wichtige Punkt der Therapie zu Hause ist die Organisation des Trinkregimes. Bei einer Kehlkopfentzündung bei Kindern trocknet der Hals aus und es entsteht Durstgefühl, weshalb sie viel trinken müssen.

Der Kinderarzt Komarovsky für heiße und süße Getränke rät nicht zum Spenden, da er Schwellungen und Reizungen der Schleimhaut hervorruft. Um das Kind mit schwach gebrauter Kamille oder schwarzem Tee zu füttern, pikante Kompotte.

Befreien Sie sich schnell von den ersten Symptomen der Laryngitis, um Fußbädern zu helfen. Die Extremitäten des Babys werden in ein Becken mit 40 - 45 ° C heißem Wasser eingetaucht und für 20 Minuten markiert. Der Vorgang wird durch Abwischen der Füße und Anziehen warmer Socken abgeschlossen. Dann werden die Krümel zum Schlafen gelegt. Der Körper darf sich während des Krankheitsverlaufs ohne Fieber erwärmen.

Bei nassem Husten wird der Austritt von Schleim durch Anlegen einer Kompresse mit geriebenen Salzkartoffeln beschleunigt. Ein warmer Brei wird zwischen die Mullschichten gelegt und ein Verband am Hals des Kindes angelegt. Die Kompresse kühl aufbewahren. Wärmende Salben führen keine Behandlung durch, um eine verstärkte Reizung des Oropharynx zu vermeiden.

Die Therapie der Krankheit zu Hause wird erfolgreich durch Inhalation durchgeführt. Die Prozeduren machen die Schleimhaut weicher und verbessern die Atmung. Mit den Regeln und Methoden ihrer Implementierung können geeignete Medikamente und Rezepte in diesem Artikel gefunden werden: https://lecheniedetok.ru/lor/ingalyatsii-pri-laringite.html

Medizinischer Kampf gegen Laryngitis

Die Behandlung eines Kinderarztes oder HNO-Arztes schreibt je nach Ursache der Symptome der Laryngitis vor. Die allergische Erkrankung wird mit Antihistaminika beseitigt, die das Anschwellen der Schleimhaut lindern. Diese Gruppe umfasst Zodak, Claritin, Parlazin, Citrin usw.

Antipyretika schützen Kinder vor den hohen Temperaturen - Cefecon, Efferalgan, Paracetamol, Panadol. Sie werden Babys bei Überschreitung von 38 ° C verabreicht. Die Temperatur wird auch durch Tees mit Himbeer- und Lindenblüten niedergeschlagen und den Körper mit Wasser abgewischt. Wenn Sie sich unwohl fühlen, wird nichtsteroidales Ibufen angezeigt.

Die Antitussiva wie:

Während der Umwandlung von trockenem Husten in eine produktive Form wird die Behandlung mit Sirupen mit Altyka und Lakritze, Pulver von ACC, Bronchossan, Solvin, Ambrobene, Tabletten mit Thermopsis fortgesetzt.

Wie behandelt man einen Husten noch? Im 6. Lebensjahr werden resorbierbaren Tabletten, Sprays und Sprays für kleine Patienten angeboten:

  1. Geksoral Tabs, Faringosept, Strepsils, Stopangin, Grammydin - Tabletten;
  2. Lyugol, Geksoral, Miramistin - Sprays.

Antibiotika werden selten zur Behandlung von Babys verschrieben. Die Hauptindikation - erhöhte Intoxikation durch bakterielle Halsläsionen. Gemäß den ärztlichen Vorschriften zu Hause wird das Baby mit Augmentin, Amoxiclav, Ecoclav behandelt. Bei schwerer Laryngitis sind andere Medikamente erforderlich:

  • Ecomed;
  • Azitrox;
  • Sumamed;
  • Zetamax retard;
  • Clarithromycin

Bei viralem Ursprung der Erkrankung auf Antibiotika verzichten. Um die SARS-, Grippe- und Parainfluenzaviren zu neutralisieren, werden Kinder mit etiotropen Tabletten der folgenden Form behandelt:

Die Behandlung von Kindern unter 1 Jahr zu Hause wird nicht durchgeführt. Unabhängig von der Natur der Kehlkopfentzündung und dem Stadium ihres Verlaufs wird das Baby mit seiner Mutter im Krankenhaus untergebracht.
Wenn das Baby einen Anfall hatte, reibt, aufwärmt, badet und einatmet, tut es das nicht. Sie müssen den Arzt ins Haus rufen und seinen Anweisungen folgen. Sie sollten sich nicht weigern, in die Klinik zu gehen - Spezialisten werden das Baby schnell auf die Beine bringen und in 7-10 Tagen nach Hause gehen. Zur richtigen Behandlung der jüngsten Patienten, die noch kein Jahr im Artikel hatten - Laryngitis bei Kindern unter einem Jahr.

Nichttraditionelle Methoden des Umgangs mit Pathologie

Die Hoffnung auf einige Volksheilmittel lohnt sich nicht, da sie in der Lage sind, das Baby in Kombination mit Medikamenten vollständig von Laryngitis zu befreien. Die Möglichkeit der Verwendung von Kräutern und Heilmischungen sollte immer mit Ihrem Arzt besprochen werden. Überlegen Sie, was Mütter nach Absprache mit dem Arzt zu Hause tun können.

  1. Babyfüße über Nacht mit Kampferöl einreiben. Morgens werden Socken entfernt, die Beine werden gewaschen. Manipulation führt 5 Nächte hintereinander aus.
  2. Dushitsu, Dillsamen, Kamillenblüten, Anis, Altheawurzel und Salbeigras, 1 Esslöffel, kombinieren zu einer Sammlung und brauen einen Teelöffel Phytomasse mit einem Glas kochendem Wasser. Um Kinder mit warmer Medizin zu füttern, benötigen Sie 4 p pro Tag in Portionen von 30 ml.
  3. Wenn die akute Laryngitis ein chronisches Stadium erreicht hat, wird der Teig dazu beitragen, den Zustand der Atemwege zu verbessern. Wie kann die Krankheit auf diese Weise geheilt werden? Der Kuchen wird aus Kürbissuppe, Roggenmehl und Milch geknetet. Dann wird es in ein Stück Baumwolle gewickelt und auf die Brust des Babys aufgetragen. Die Kompresse wird mit einem Handtuch fixiert und nach 3 Stunden entfernt.
  4. Die leckere Behandlung wird mit Hilfe von Möhren durchgeführt. Zu Hause drücken Sie den Saft eines Gemüses aus, um ein volles Glas zu erhalten. Die Flüssigkeit wird mit einem Löffel Honig gesüßt und an einem Tag von den Kindern in 3 Dosen bewässert.
  1. Schützen Sie Kinder auf jeden Fall vor Laryngitis, denn die Pathologie ist gefährlich bei Larynxstenose, Lungenabszess, Entzündung des Halsgewebes und Erstickungsgefahr. Beseitigen Sie Infektionsherde, verhärten Sie Babys, bringen Sie die Liebe zu einem aktiven Lebensstil mit.
  2. Während die Krankheit ohne Husten fortschreitet, beseitigen Sie das Kochen mit gekochtem Rübensaft. Um den Oropharynx für Kinder ab 3 Jahren zu spülen, geben Sie 3 p. Flüssigkeit. am Tag. Saftbehandlung lindert die Reizung.

Wenn eine Kehlkopfentzündung mit Allergien einhergeht, entfernen Sie Haustiere und Zimmerpflanzen. Lassen Sie das Kind nicht zum Passivraucher werden. Entwickeln Sie eine negative Einstellung zu schlechten Gewohnheiten bei einem Teenager.

myLor

Erkältung und Grippe-Behandlung

  • Zuhause
  • Alle die
  • Wie kann man Laryngitis-Baby schnell heilen?

Die Entzündung des Kehlkopfes bei einem Kind geht mit einer trockenen, hackenden Erleichterung einher. Dieses Symptom verursacht Unbehagen für das Baby und erschreckt seine Eltern sehr. Einige sind sich auch der Asthmaanfälle bewusst, die die Krankheit eines Kindes von Geburt an bis zu fünf Jahren komplizieren können. Mütter und Väter wissen: Obwohl die Laryngitis bei Kindern ein häufiges Phänomen ist, wird es oft durch ARVI kompliziert, nur ein Spezialist sollte sich mit seiner Behandlung befassen.

Kinderlaryngitis tritt aus einer Reihe von Gründen auf. Einige von ihnen sind altersabhängig.

  1. Anatomische Merkmale. Der Kehlkopf bei Babys ist anatomisch schmal und die Schleimhaut, die ihn auskleidet, ist lose. Daher tritt die Laryngitis mindestens einmal bei jedem fünften Kind und bei jedem dritten Kind im Alter von einem bis fünf Jahren auf.
  2. SARS, Influenza und Parainfluenza, Scharlach, Masern und andere Viruserkrankungen. Die pädiatrische Praxis zeigt, dass die Laryngitis in 80-90% der Fälle viraler Natur ist. Eltern sollten verstehen, dass sich Entzündungen der Nasenschleimhaut auch bei einer Erkältungsschnupfen bei einem Kind, wenn sie nicht behandelt werden, einfach auf Hals und Kehlkopf ausbreiten kann.
  3. Allergie Eine Hyperämie der Kehlkopfschleimhaut bei einem Kind kann durch Schuttallergene hervorgerufen werden: Haushaltschemikalien, Farben und Lacke, minderwertige Kunststoffe, Gummi oder Stofftiere, synthetische Kleidung, Tierhaare, Staub, Pflanzenpollen und andere.
  4. Hypothermie Eine Kehlkopfentzündung kann bei einem Kind auftreten, das kalte Luft eingeatmet hat, sich im Zug befand oder seine Füße nass gemacht hat.
  5. Trockene Raumluft.
  6. Umweltverschmutzung Es wurde nachgewiesen, dass eine Entzündung des Kehlkopfes in akuter und chronischer Form bei pädiatrischen Patienten, die in Großstädten oder in der Nähe großer Industrieunternehmen leben, häufiger auftritt.
  7. Passivrauchen Ein Kind bis zu einem Jahr oder älter kann häufig eine Kehlkopfentzündung bekommen, wenn einer oder beide seiner Eltern rauchen.
  8. Mechanische Reizung Ein Kehlkopf in einem Kind entzündet sich durch einen lauten Schrei, Weinen, Singen usw.
  9. Fremdkörper Eltern eines Kindes unter drei Jahren müssen sicherstellen, dass sie keine Kleinigkeiten „schmecken“. Die Laryngitis ist nicht die traurigste Folge ihrer Aspiration. Asphyxie kann auftreten.

Die Laryngitis bei einem Kind manifestiert sich in der Regel mit plötzlich spezifischen und unspezifischen Symptomen.

Bei der Untersuchung eines Kindes mit Laryngitis beobachtet der Arzt Rötungen und Schwellungen der Halsschleimhaut, des Kehlkopfes und der Stimmbänder (sie verdicken sich und schließen sich nicht vollständig). Das Lumen des Larynx verengt sich unterschiedlich stark. Klinisches Blut, Pharynx-Bakposev und andere Tests können einem kleinen Patienten entnommen werden, um die Natur der Krankheit zu verstehen.

Wenn eine Entzündung des Kehlkopfes nicht mit einer Stenose einhergeht, wird das Baby nicht hospitalisiert. Seine Eltern erfahren, wie sie die Kehlkopfentzündung bei Kindern zu Hause behandeln können. Es gibt mehrere allgemeine Regeln:

  1. Die Luft in dem Raum, in dem sich der Patient befindet, sollte kühl und befeuchtet sein. Zweimal oder dreimal am Tag müssen Sie lüften und nass reinigen. Wenn möglich, kaufe und benutze einen Luftbefeuchter.
  2. Das Kind muss oft bewässert werden. Er kann schwachen Tee mit Zitrone und Honig, Fruchtgetränke und Fruchtgetränke aus nicht sauren Früchten, alkalisches Mineralwasser, Kräutertees, Säfte angeboten werden. Das Getränk sollte mäßig warm sein.
  3. Bettruhe Ein Kind im frühen Alter ist schwer zu Bett zu bringen, es ist jedoch notwendig, seine körperliche Aktivität zu reduzieren. Zumindest sollte er nicht rennen und springen.
  4. Verringerung der Belastung der Stimmbänder. Krankes Baby sollte so leise wie möglich sprechen. Krümel unter 5 ist immer noch schwer zu kontrollieren, die Lautstärke seiner Stimme, Eltern sollten ihn vor Weinen, Weinen und Singen schützen.
  5. Weigerung zu gehen Wind, kalte und feuchte Luft können die Entzündung der Kehlkopfschleimhaut verstärken.
  6. Diätetische Ernährung Die Diät des Patienten mit Laryngitis Baby sollte vollständig sein. Da es für das Kind jedoch schmerzhaft ist, während des akuten Stadiums der Krankheit zu schlucken, ist es besser, ihm weiches, einhüllendes Essen anzubieten - zähflüssige Cerealien, Suppen aus gemahlenem Gemüse, Kartoffelpüree, Fleischgerichte aus Hackfleisch, Joghurt, Kefir und anderen.

Die medikamentöse Behandlung von Laryngitis bei Kindern ist komplex. Bei der Verschreibung von Medikamenten geht der Arzt davon aus, was die Laryngitis verursacht, wie stark die Symptome sind und wie schwierig der Zustand des Kindes ist.

Eltern möchten ihr Kind so schnell wie möglich von lästigem unproduktivem Husten befreien und denken fälschlicherweise, dass es bei der Behandlung von Laryngitis am wichtigsten ist, Antitussiva einzunehmen. Aber um Husten zu heilen, müssen Sie herausfinden, was die Krankheit verursacht hat, und diese Ursache beseitigen. In den meisten Fällen ist der Kehlkopf bei einem Kind mit ARVI entzündet. Daher ist es bereits bei den ersten Symptomen wichtig, mit der Einnahme von Virostatika zu beginnen. Antiferon für Kinder in Tablettenform, Viferon oder Laferobion in Suppositorien oder Aflubin in Tropfenform wird für Säuglinge ab drei Monaten bis zu einem Jahr verschrieben. Ein Kind zwischen drei und vier Jahren kann mit Resistol, Esberitox und anderen immunstimulierenden Medikamenten behandelt werden.

Diejenigen, die fragen, wie man die Laryngitis bei Kindern behandelt, wenn die Krankheit durch ein Virus verursacht wird, ist es oft nicht klar, warum Sie Ihrem Kind Allergie-Medikamente geben sollten. Tatsache ist, dass Antihistaminika einen ausgeprägten Antiödemeffekt haben, sie reduzieren die Hyperämie der Larynxschleimhaut und verbessern den Zustand des Kindes. Einem Kind von zwei bis zwölf Jahren werden Claritin, Tsetrin, L-tset in Sirup, ein Baby - Suprastin oder Zitrek in Tropfen und ein Teenager - antiallergische Tabletten für Erwachsene verschrieben.

Vom ersten bis zum dritten oder fünften Tag manifestiert sich die Krankheit als unproduktiver Husten. Das Kind kommt buchstäblich zu Bellenattacken. Er hustet ohne Auswurf, hustet nicht, sondern reizt nur seinen bereits entzündeten Hals. Da die Anfälle nachts häufig auftreten, kann der Patient nicht genug schlafen. Um ihm zu helfen, kann der Arzt ein Mittel zur Unterdrückung des Hustenreflexes verschreiben. Bedenkt man, wie alt das Kind ist, schreibt er ein Rezept für die kombinierten Arzneimittel. Ein sehr effektiver und minimaler Nebeneffekt sind die Synecod-Tropfen. Außerdem können Stoptusin, Libexin sowie trockene Hustensirupe, Herbion-Island-Moos oder Pectolvan-Efeu verschrieben werden.

Normalerweise wird am dritten oder fünften Tag des Ausbruchs der Krankheit der Husten eines Patienten mit Laryngitis angefeuchtet, was Entlastung bringt. Es ist an der Reihe, Auswanderer zu nehmen. Die Apotheke kauft in der Regel Alteyka, ACC, Prospan, Ambrobene und Lasolvan-Sirupe. Kinder ab drei Jahren können Bromhexintabletten erhalten.

Um Entzündungen und Ödeme des Larynx zu lindern, werden einem Säugling entzündungshemmende, antiseptische, analgetische Assays (Lizobact, Efizol, Farington, Faringosept usw.), Sprays und Aerosole (Angilex, Ingalipt, Miramistin usw.) und andere Arten von Programmen, die angewendet werden, verordnet. Rotokan).

Wenn die Kehlkopfentzündung eines Kindes von einer Temperatur von 38 ° C und höher begleitet wird, sollte sie mit Ibuprofen- oder Paracetamol-haltigen Medikamenten bekämpft werden. In der Erste-Hilfe-Ausrüstung sollten Eltern Nurofen, Panadol, Paracetomol oder Sirup oder Kerzen sein. Bei starker Hitze können Sie die Temperatur einer Injektion von Dipyron und Diphenhydramin senken. Dafür ist es besser, einen Krankenwagen zu rufen.

Während der Kehlkopfentzündung wirksame Inhalation mit einem Vernebler oder Dampfinhalator. Um Entzündungen des Kehlkopfes zu lindern und den Husten zu befeuchten, atmen sie Borjomi-Mineralwasser, Kochsalzlösung und Kräuterabgase ein. Um das Lumen des Larynx zu erweitern, wurden Lösungen in Nebulah auf der Basis von Salbutomol vorgeschrieben. Einatmen zweimal täglich eine Stunde vor oder eine Stunde nach einer Mahlzeit. Während des Eingriffs muss sich der kleine Patient ruhig verhalten, ruhig atmen, nicht sprechen und nicht schreien.

Ein umstrittenes Thema ist die Einnahme von Antibiotika gegen Laryngitis. Oft werden Kinderärzte rückversichert und verschreiben sie, auch wenn eine Kehlkopfentzündung durch ein Virus oder eine Allergie verursacht wird. Tatsache ist, dass diese Krankheit tendenziell "herabsteigt", wenn nicht rechtzeitig, um Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu heilen. Bronchitis und sogar Lungenentzündung können sich entwickeln. Aber den Körper der Kinder mit antibakteriellen Mitteln zu vergiften, ohne dies zumindest nötig zu machen, ist unpraktisch. Wenn die Person eine Komplikation der Krankheit mit einer bakteriellen Infektion hat, das Baby hohes Fieber, Schüttelfrost und andere Anzeichen einer Intoxikation hat, muss es Ospamox, Augmentin, Flemoklav Solyutab oder Sumamed in Suspension, Cefadox oder Supraks in Sirup trinken. Trotz der Tatsache, dass diese Medikamente pädiatrisch und sanft sind, ist es besser, Probiotika zusammen mit ihnen zu trinken, zum Beispiel Linex oder Bifiform.

Parallel zu den Medikamenten können Volksheilmittel angewendet werden. Wenn Sie beabsichtigen, sie an Kinder weiterzugeben, sollten Sie dies mit Ihrem Arzt besprechen. Bei Kräutern können Radieschen mit Honig, Milch mit Soda, was zum einen passt, dem anderen schaden.

Es ist sehr wichtig, die Laryngitis bei Kindern zu verhindern, was hauptsächlich darin besteht, die Erkrankung des ARVI zu verhindern. Seine Elemente sind:

  • korrektes Tagesregime;
  • voller Schlaf;
  • rationelle, vollwertige, angereicherte Nahrung;
  • regelmäßige und lange Spaziergänge an der frischen Luft;
  • Härten
  • Sportunterricht;
  • Einnahme von immunstimulierenden Medikamenten nach Bedarf;
  • Vitamin- und Mineralstoffkomplexe nach Bedarf einnehmen.

Wenn ein Kind in den Kindergarten oder in die Schule geht, fällt es in die epidemiologisch ungünstige Umgebung. Die Prävention von Laryngitis bei Kindern während saisonaler Verschlimmerungen und Epidemien sollte gründlicher sein. Bevor Sie zum Team gehen, müssen Sie die Nase mit einer Oxolinsalbe einölen. Spülen Sie anschließend mit Meerwasser, nehmen Sie Anaferno, Aflubin oder andere antivirale Mittel zur Rückversicherung. Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung müssen Sie einen Kinderarzt kontaktieren und mit der Behandlung beginnen.

Um den Kehlkopf zu stärken, werden Babys mit einer Neigung zur Kehlkopfentzündung Atemübungen empfohlen. Übungen können von einem Physiotherapeuten in der Klinik oder durch Fotos und Videos im Internet erlernt werden.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen: Akute und chronische Formen der katarrhalischen Laryngitis

Zu den häufigsten Erkrankungen der Atemwege bei Kindern gehört die Unterscheidung der Laryngitis. Ihr Schweregrad hängt von der Ursache, dem Alter des Kindes und dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen ab. Nicht in allen Fällen ist es möglich, die Ursache der Erkrankung genau zu bestimmen. Daher sollte die Diagnose nur von einem Arzt vorgenommen werden, der Ihnen die Verschreibung der wirksamsten Medikamente ermöglicht. Die Behandlung der Kehlkopfentzündung bei Kindern ist keine leichte Aufgabe, deshalb sollten Eltern ihre eigenen Medikamente nicht selbst wählen und ihr Glück versuchen.

Die Ursache einer Laryngitis kann eine Infektion und ein nichtinfektiöser Faktor sein. Unter pathogenen Mikroorganismen werden häufig nachgewiesen:

  • Virusinfektion (Masern, Influenza, Windpocken, Adenovirus);
  • Bakterien (Streptokokken, Staphylokokken, Pneumokokken);
  • Pilze (Candida, Schimmel).

Die Infektion erfolgt vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität. Infektionen sind für schlechte Ernährung, verschmutzte Luft, häufige Hypothermie, schwere Infektionen, Diabetes, Hypothyreose, Autoimmunkrankheiten, eine Neigung zu Allergien und die Kommunikation mit kranken Menschen prädisponiert.

Besonders häufig tritt Heiserkeit bei Kindern nach einem lauten Schrei oder Wutanfall auf. Passivrauchen erhöht auch das Entzündungsrisiko im Oropharynx und im Kehlkopf.

In Abhängigkeit von der Stärke des provozierenden Faktors und der Persistenz der Immunabwehr manifestiert sich die Laryngitis in unterschiedlichen Schweregraden. Eine gefährliche Erkrankung ist die Kruppe, die Folgendes auslöst:

  • engeres Lumen des Kehlkopfes;
  • lose Faser;
  • empfindlichere Nervenenden;
  • Merkmale des Lymphsystems, die Neigung zu Allergien, Diathese;
  • häufige Erkältungen.

Um bei einem Kind eine Laryngitis zu vermuten, genügt es, auf sein Verhalten zu achten. Anfangs gibt es Launen, Tränen, Schläfrigkeit, vermehrtes Schwitzen und verminderten Appetit. Dann gibt es Schweiß im Oropharynx, Heiserkeit, Atemnot und einen "bellenden" Husten. Darüber hinaus können Rhinitis und verstopfte Nase zusammenkommen, was die Nasenatmung erschwert.

Wenn Sie die Behandlung der Krankheit im Anfangsstadium beginnen, wird der Husten schnell produktiv, die Auswurfung des Auswurfs wird erleichtert und die Kurzatmigkeit wird reduziert. Die Temperatur kann in diesem Fall normal bleiben.

Das Fortschreiten der Pathologie führt zu Aphonie, Hustenstillstand, Fieberfieber, verstärkter Atemnot und dem Auftreten von Hustenanfällen (meist nachts).

Ohne Therapie kann der Laryngospasmus beginnen. Sie wird durch die zunehmende Schwellung des Gewebes und die Verengung des Lumens des Larynx verursacht. Wenn die Kruppe fortschreitet, wird das Atmen schwer, es wird laut, die Haut wird blau und das Herz wird gestört.

Unzureichende Sauerstoffzufuhr führt zur Entwicklung einer Gehirnhypoxie, die sich in Schwindel und Verwirrung äußert.

Wie behandelt man die beginnende Laryngitis bei Kindern? Wenn Sie rechtzeitig die Ursache einer Laryngitis feststellen können, können Sie deren Fortschreiten verhindern und Komplikationen vermeiden. Therapeutische Maßnahmen zielen ab auf:

  • Verhinderung der Ausbreitung von Entzündungen, wodurch der pathologische Fokus begrenzt werden kann;
  • Verringerung der Schwellung und Hyperämie der Schleimhaut;
  • reduzierte Rezeptorreizung;
  • Atementlastung;
  • Husten-Reduktion;
  • Warnung vor Laryngospasmus.

Durch die Einhaltung der Empfehlungen kann die therapeutische Wirkung von Medikamenten verbessert werden:

  • Bettruhe. Es ist verboten zu laufen, auf der Straße zu laufen, was den Verlauf der Krankheit verschlimmern kann;
  • Begrenzung der Belastung der Stimmbänder. Natürlich ist es fast unmöglich, ein Kind zum Schweigen zu bringen, aber die Lautstärke und die Dauer des Gesprächs zu kontrollieren, ist Aufgabe der Eltern.
  • Aufrechterhaltung der optimalen Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer;
  • Durch regelmäßige Reinigung im Raum können Sie die Luft anfeuchten, die Atmung erleichtern und die Anzahl der Allergene reduzieren.
  • reichlich warmes Getränk. Empfohlen werden alkalische Flüssigkeiten (Milch mit Soda oder Mineralwasser ohne Kohlensäure (Borjomi 1: 1)), warme Kompotte, Fruchtgetränke oder Tee. Süßes Getränk wird nicht empfohlen. Ein angemessenes Trinkverhalten ermöglicht es, die Ausscheidung von Toxinen zu beschleunigen und die Schwere der Vergiftung zu reduzieren.
  • Ernährung sollte Vitamin sein. Warme, kalte Speisen, würzige, salzige und fetthaltige Speisen sind verboten.

Um eine Laryngitis zu heilen, muss die Verschreibung des Arztes streng beachtet werden, insbesondere die Dosierung und Dauer der Medikation. Wenn Sie selbst die Einnahme der Medikamente abbrechen, besteht die Gefahr, dass die Symptome intensiver oder chronisch entzündet werden.

Ihr Arzt kann Antihistaminika verschreiben, die das Anschwellen der Schleimhäute reduzieren, und auch eine geringe beruhigende Wirkung haben:

  1. Fenistil in Form einer Lösung, dosiert in Tropfen;
  2. Zyrtec - ab sechs Monaten;
  3. Zodak in Form einer Lösung wird ab einem Jahr aufgetragen, Tabletten ab sechs Jahren.
  4. Tsetrin - aus einem Jahr (Sirup), ab sechs Jahren - Pillen;
  5. Claritin - ab zwei Jahren.

Antitussive oder Expectorant-Medikamente werden verschrieben, um die Atmung zu erleichtern, Atemstillstand zu reduzieren und dem Kind einen erholsamen Schlaf zu sichern. Zu diesem Zweck können Gerbion (Wegerich), Sinekod, Libeksin, Bronholitin, Stoptusin, Tusupreks oder Codelac verwendet werden.

Wenn Sie unter nassem Husten leiden und nur schwer Auswurf ausscheiden können, sollten Sie Erespal, Pertussin, Prospan, Gedeliks, Alteyka, Herbion (Primel), Ambroxol oder Acetylcystein verwenden.

Folgende Medikamente werden zur lokalen Behandlung eingesetzt:

  1. Furacilin, Chlorhexidin, Chlorophyllipt, Givalex oder Tantum Verde zum Spülen des Oropharynx;

Das Spülen ist bis zum Alter von 4 Jahren aufgrund des Risikos der Entwicklung eines Bronchospasmus verboten.

  1. Halsspülung mit Bioparox, Orasept oder Tantum Verde. Das Verfahren ist für kleine Kinder verboten, da die Gefahr eines Laryngospasmus besteht.
  2. Lutschtabletten werden von Strepsils, Dekatilen, Faringosept, Falimint oder Lysobact aufgenommen. Wenn das Kind nicht weiß, wie es die Pille auflösen soll, kann es zu Pulver zerkleinert und nach und nach auf die Wangenschleimhaut gegossen werden.

Das Spülen sollte in Übereinstimmung mit den Regeln erfolgen:

  • Die Lösung sollte warm sein, um Reizungen und Verbrennungen der Schleimhaut zu vermeiden.
  • Das Verfahren wird eine Stunde nach dem Essen durchgeführt.
  • nach dem Spülen eine halbe Stunde lang nicht trinken oder essen;
  • tagsüber ist es notwendig, medizinische Lösungen zu wechseln;
  • Kräuterlösungen werden mit Vorsicht angewendet, wenn das Kind zu Allergien neigt.

Zur Bekämpfung von Fieber sollten Antipyretika ohne Acetylsalicylsäure verwendet werden. Ärzte empfehlen Panadol, Efferalgan, Cefecon oder Paracetamol-Sirup. Alle diese Medikamente werden aus Paracetamol hergestellt, daher sind sie für Kinder zugelassen. Sie können auch Ibufen verschreiben, das zur Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika gehört.

Antibakterielle und antivirale Medikamente werden nur verwendet, wenn die Infektiosität der Krankheit bestätigt ist.

Wie behandelt man Laryngitis bei Kindern mit Inhalation? Sie haben eine gute Wirkung und können sogar von Babys verwendet werden. Um das Verfahren zu vereinfachen, können Sie einen Vernebler verwenden. Das hat viele Vorteile:

  1. Temperaturkontrolle, weil heißer Dampf die Schleimhaut verbrennen und den Heilungsprozess verlangsamen kann;
  2. genaue Dosierung von Medikamenten, die bei der Behandlung von Kindern besonders wichtig ist;
  3. leichte Inhalation;
  4. Es ist nicht notwendig, die Atmung mit dem Betrieb des Geräts zu synchronisieren.

Das Verfahren hat einige Funktionen:

  • es wird eine Stunde nach dem Essen gehalten;
  • nach dem Einatmen sollte nicht für eine halbe Stunde in die Kälte gehen, essen oder trinken;
  • es wird nicht mit Fieber über 37,5 Grad durchgeführt;
  • Während des Einatmens darf nicht gesprochen werden, man muss atmen.
  • Mit einem Vernebler können Sie keine Öl- und Kräuterlösungen einatmen.
  • Nach dem Eingriff sollte das Gerät gründlich gewaschen werden, um eine Kontamination zu vermeiden.
  • Für das Gerät darf nur Kochsalzlösung verwendet werden, die mit Medikamenten verdünnt werden muss, um eine bestimmte Konzentration zu erhalten.

Das Inhalationsarzneimittel wird basierend auf der allergischen Anfälligkeit und dem Schweregrad der Erkrankung ausgewählt.

Mit einem Zerstäuber können Inhalationen mit Interferon (Antivirusmittel), nicht kohlensäurehaltigem Borjomi-Mineralwasser, Salzlösung, Lasolvan, Rotokan, Sinupret und Tonsilgon durchgeführt werden. Durch Inhalation kann die Schleimhaut befeuchtet werden, ihre Reizung verringert werden, der Auswurf des Auswurfs wird durch Auflösen des Auswurfs gelindert, sowie die Schwere der Entzündung und Schwellung der Schleimhaut verringert.

Wenn Ihnen mehrere Arten der Inhalation verschrieben werden, müssen Sie die Reihenfolge der Einnahme von Medikamenten in Abhängigkeit von ihrer Wirkung einhalten:

  • Zunächst wird ein Bronchodilatator inhaliert, beispielsweise Ventolin oder Berodual. Es erlaubt, Bronchospasmus zu beseitigen und die Ausscheidung von Auswurf zu erleichtern;
  • dann wird ein Expektorans verwendet, beispielsweise Lasolvan oder Fluimucil;
  • Letzteres kann entzündungshemmend (Rotokan, Sinupret) oder Antiseptikum (Fluimucil-Antibiotikum, Dekasan) angewendet werden.

Die übliche Inhalation (über die Pfanne) kann mit einer Abkochung von Ringelblume, Coltsfoot, Kiefernknospen, Kamille und Salbei erfolgen. Sie können auch ein paar Tropfen ätherisches Öl (Teebaum, Eukalyptus, Zeder) hinzufügen. Die alkalische Inhalation kann durch Zugabe von 5 g Soda zu gekochten Kartoffeln hergestellt werden.

Die Inhalation mit Pulmicort erfolgt unter Androhung des Laryngospasmus sowie während seiner Entwicklung. Mit diesem Hormonmedikament können Sie die Gewebeschwellung schnell reduzieren und die Atmung erleichtern.

In chronischen Fällen werden Elektrophorese, UV-Exposition, UHF und Mikrowellentherapie empfohlen.

In Abwesenheit von Fieber können Sie warme Fußbäder für die Durchblutung der Beine halten und die Schwellung der Stimmbänder und der Kehlkopfschleimhaut reduzieren. Brustabrieb Tierfett oder Medizin Dr. Mom. Das Verfahren wird bei Bronchitis durchgeführt, die sich als Komplikation der Laryngitis entwickelt. Das Risiko des Hinternreibens ist verboten.

Das Aushalten der Krankheit sollte zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Dazu können Sie homöopathische Arzneimittel, Vitamine Multitabs, Supradin und nichtmedikamentöse Mittel verwenden. Wasseranwendungen, richtige Ernährung und Klimawandel sind besonders für Kinder von Vorteil.

Die Laryngitis ist eine Krankheit, bei der sich eine Entzündung des Kehlkopfes zu entwickeln beginnt. Am häufigsten tritt der Entzündungsprozess infolge einer Erkältung oder einer Infektionskrankheit auf. Manifestiert von schmerzhaften Empfindungen im Bereich der oberen Atemwege, insbesondere beim Schlucken. Die Krankheit ist nicht lebensgefährlich, daher verschreiben viele Experten die Behandlung von Laryngitis bei Kindern zu Hause. Es muss jedoch in Verbindung mit regelmäßigen Untersuchungen des Arztes durchgeführt werden, der die Wirksamkeit einer solchen Behandlung überwachen muss.

Vor Beginn der Therapie ist es erforderlich, die Ursache des Entzündungsprozesses im Kehlkopf zu ermitteln. Die häufigsten Voraussetzungen für das Auftreten der Krankheit sind solche Faktoren:

  1. Erkrankungen der viralen oder infektiösen Natur der oberen Atemwege. Als Folge der Läsion kommt es zu einer Entzündung des Kehlkopfes und manchmal wird ein Ödem des Organs beobachtet. In dieser Situation verlässt die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung allmählich die Laryngitis.
  2. Allergische Reaktionen Die Laryngitis kann eine der Manifestationen der Reaktion auf ein Allergen sein. In solchen Fällen ist es erforderlich, den Kontakt des Kindes mit dem Reizstoff zu beseitigen und Antihistaminika einzunehmen.
  3. Genetische Prädisposition für die Krankheit. Am häufigsten entwickeln sich chronische Laryngitis mit periodischen Verschlimmerungen.
  4. Ungeformtes Nervensystem. Als Folge von Stresssituationen und nervösen Schocks kann das Kind ein Kehlkopfödem bekommen. Normalerweise gilt dies für sehr junge Kinder. Mit dem Alter, mit der Stärkung des Nervensystems, verschwindet diese Krankheit.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Je nach Ursache der Kehlkopfentzündung wird die richtige Behandlung verordnet! In einigen Fällen verschwindet nach der Behandlung der Grunderkrankung auch eine Entzündung des Kehlkopfes. Daher erfordert eine Laryngitis nicht immer eine Selbstbehandlung.

Diese Krankheit bei Kindern kann mit Hilfe von Medikamenten beseitigt werden. Die Therapie besteht in der Verwendung solcher Mittel:

  1. Akzeptanz von Antihistaminika Sie lindern effektiv die Symptome der Erkrankung: beseitigen Kehlkopfödeme und lindern Schmerzen. Die häufigsten Drogen sind: Fenistil, Zyrtec, Cetrin, Claritin sowie deren Analoga.
  2. Verwendung von Treibmitteln. Es gibt viele Medikamente, die diese Funktion effektiv bewältigen. Daher sollte bei der Auswahl eines Arzneimittels ein Facharzt konsultiert werden. Die effektivsten können sein: Gerbion, Stoptusin, Lasolvan, Ambrobene und andere.
  3. Tabletten, Pastillen oder Lutschtabletten zum Saugen. Wenn Sie dieses Formular verwenden, müssen Sie den Zustand des Kindes genau überwachen. Schließlich können sie Allergien auslösen, die seinen Zustand verschlimmern. Wenn Laryngitis diese Pillen verwenden kann: Dr. Mom, Grammidine, Strepsils.
  4. Antipyretika Eine Laryngitis kann bei einem Baby Fieber verursachen. Wenn die Temperatur über 38 ° C liegt, muss sie entfernt werden, um das Wohlbefinden des Kindes zu verbessern. Dies wird diesen Medikamenten helfen: Efferalgan, Paracetamol, Ibufen und ihre Analoga.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Bei der Auswahl von Medikamenten zur Behandlung der Kehlkopfentzündung bei einem Kind sollte ein Facharzt konsultiert werden!

Dieses Verfahren kann mit einem modernen Gerät - einem Vernebler - durchgeführt werden. Dies ist ein ziemlich günstiges Gerät, sodass sich jede durchschnittliche Familie es leisten kann, es zu kaufen. Der Vernebler wandelt die Medikamentenlösung mit kleinen Wassertröpfchen in Dampf um. Die Verneblerbehandlung wirkt sich positiv auf die HNO-Organe aus und führt die folgenden Funktionen aus:

  • beseitigt angesammelten Schleim im Kehlkopf;
  • lindert Kitzeln und Halsschmerzen;
  • beseitigt die Schwellung des Kehlkopfes;
  • lindert Entzündungen und Heiserkeit in der Stimme;
  • wirkt antibakteriell;
  • verbessert die lokale Immunität.

Um das Inhalationsverfahren mit einem Zerstäuber durchzuführen, reicht es aus, das Medikament in einen speziellen Behälter zu füllen. Solche Mittel können sein:

  1. Lasolvan, Ambrobene, Ambroxol und ihre Analoga. Diese Werkzeuge beseitigen effektiv Trockenheit und Halsschmerzen und helfen bei trockenem Husten. Vor der Verwendung sollte das Arzneimittel mit Wasser oder Kochsalzlösung im Verhältnis 1: 1 verdünnt werden.
  2. Epinephrin, Eufilin. Solche Medikamente werden bei schweren Infektionskrankheiten wie Pneumonie oder Bronchitis eingesetzt. Arzneimittel sollten im Verhältnis 1: 6 mit Kochsalzlösung gelöst werden.
  3. Salz- oder Mineralwasser wie Borjomi, Narzan. Ihre Verwendung in reiner Form mit einem Vernebler wirkt sich günstig auf den Verlauf der Laryngitis aus. Beseitigt Schwellung, Trockenheit und Schmerzen im Kehlkopf. Um die Effizienz zu steigern, muss das Verfahren 10 bis 15 Minuten fünfmal täglich durchgeführt werden.
  4. Antibiotika Wird bei Kehlkopfentzündungen durch pathogene Viren oder Bakterien verwendet.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Trotz der Tatsache, dass die Behandlung mit einem Vernebler zu Hause durchgeführt wird, muss ein Spezialist Medikamente für den Einsatz des Verneblers verschreiben! Er muss das Ausmaß des Schadens und die Art der Krankheit beurteilen, auf deren Grundlage er in jedem Einzelfall die wirksamsten Arzneimittel für das Kind vorschreibt.

Um das Kind vor einer Laryngitis zu retten, können Sie die Rezepte der Alternativmedizin verwenden, die von mehr als einer Generation verwendet wurden. Es gibt viele Möglichkeiten, den Kehlkopf zu beeinflussen. Die effektivsten Rezepte sollten genauer betrachtet werden.

Es wird 1 kleine Zitrone benötigt, aus der Sie den Saft auspressen sollten, Sie sollten etwa 100 ml erhalten. Der entstehende Saft wird gründlich mit 1 Tasse flüssigem Honig vermischt. Vorbereitete Medizin, um dem Kind 1 TL zu geben. 10-12 mal am Tag. Es hat keine Nebenwirkungen, so dass Sie dieses Werkzeug in unbegrenzter Menge verwenden können.

100 g geschälte geriebene Möhren sollten in einer kleinen Menge Milch etwa 15 Minuten gekocht werden. Sobald das Werkzeug fertig ist, muss es entleert werden. 2 mal täglich 1 Glas einnehmen. Sie können auch mit diesem Medikament gurgeln.

2 gehackte Knoblauchzehen in 200 ml Milch 10 Minuten garen. Nach der Zeit belasten Sie die Brühe und nehmen Sie sie einmal täglich. Besser vor dem Schlafengehen. Trinken Sie dieses Medikament langsam in kleinen Schlucken.

Es werden 50 Gramm Rosinen benötigt, die etwa 10 Minuten in 100 ml Wasser gekocht werden sollen. Dann den Saft einer Zwiebel hinzufügen und die Zutaten gut mischen. Erhaltene Arzneimittel zur dreimaligen Verwendung von 50 ml pro Tag.

Sollte 2 EL nehmen. l gehackte Rübe, gießen Sie 1 Glas kochendes Wasser, machen Sie etwa 15 Minuten lang ein langsames Feuer. Die vorbereitete Brühe abseihen und 2 EL nehmen. l 3 mal am Tag.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Bei der Verwendung eines bestimmten Naturheilmittels ist es erforderlich, die individuelle Unverträglichkeit des Kindes gegenüber bestimmten Komponenten zu berücksichtigen!

Dr. Komarovsky ist bei modernen Müttern und Vätern bekannt und empfiehlt dringend präventive Maßnahmen, um die Immunität des Babys zu erhöhen. Die wichtigsten davon sind tägliche Spaziergänge mit dem Kind an der frischen Luft.

Laryngitis, ein entzündlicher Prozess, der den Kehlkopf beeinflusst. Der Krankheitsverlauf kann sehr gefährlich sein und bedroht das Leben eines kleinen Patienten. Sie provozieren eine Entzündung akuter respiratorischer Virusinfektionen, Erkältungen, verminderte Immunität, bakterielle Infektionen usw.

Je niedriger das Alter des Patienten ist, desto gefährlicher sind die Symptome der Krankheit. Durch unentwickelten Stimmapparat schwache Muskeln. Wenn ein Erwachsener vorübergehende Beschwerden hat, ist ein Baby unter 3 Jahren in Lebensgefahr.

Die Kruppe entwickelt sich wahrscheinlich, während sich das Lumen des Kehlkopfes so sehr verengt, dass das Kind an erstickendem Husten erstickt und außerdem Angst vor seinem Zustand hat.

Zu diesem Zeitpunkt ist es sehr wichtig, dass die Eltern nicht in Panik geraten und ihm helfen konnten, mit der Krankheit fertig zu werden.

Laryngitis bei Kindern wird manchmal zusammen mit akuten Infektionen der Atemwege, Bronchitis und Tracheitis diagnostiziert. Die Neigung zu Allergien erhöht das Risiko einer Kehlkopfpathologie signifikant.

Ein starker Erstickungshusten bei einem Kind ist ein Zeichen einer Laryngitis

Die Verschlechterung der Gesundheit entwickelt sich plötzlich, schnell:

  1. Eltern bemerken Lethargie bei Kindern, Appetitlosigkeit, Stimmveränderungen, sie wird leise und heiser.
  2. Ein wenig später wird zu den Symptomen ein trockener, qualvoller Husten hinzugefügt, und öfter kommt es nachts zu einem Anfall.
  3. Das Kind lehnt Wasser aus Schmerzen beim Schlucken ab. Das Atmen ist laut, das Einatmen und Ausatmen erfordert Anstrengung.
  4. Nachts wacht das Baby von Angriffen auf, es fällt ihm schwer, mit einem erstickenden Husten fertig zu werden.

Häufige Symptome einer Kehlkopfentzündung:

  • Atmen mit Anstrengung;
  • trockener Husten, der nachts intensiver ist;
  • Asthmaanfälle;
  • laufende Nase;
  • Schwäche;
  • geschwollener, geröteter Hals mit Gefäßsekretion;
  • heisere Stimme oder totaler Verlust;
  • Durst
  • Halsschmerzen;
  • Fieber;
  • Kopfschmerzen

Laryngitis bei Babys wird bestimmt durch:

  • Tränen
  • Schläfrigkeit;
  • Rotz;
  • Keuchen, Pfeifen beim Einatmen und Ausatmen;
  • blasige Farbe des Nasolabialdreiecks.

Erste Hilfe für Kinder wird verursacht, wenn das Atmen schwierig ist, kommt es zu Atemnot. Bewegung der Brust unregelmäßig und intermittierend.

Es besteht ein hohes Risiko für Herz-Kreislauf-Insuffizienz oder Asphyxie. Das Lumen des Kehlkopfes verengt sich stark (falsche Kruppe). Die Erkrankung droht zu stoppen, die Eltern sollten aufmerksam sein und dem Baby helfen. Zu Hause benötigt die Laryngitis Erste Hilfe:

  • für frische Luft sorgen;
  • beruhige das Kind
  • fürchten Sie sich nicht vor den Eltern selbst und geraten Sie nicht in Panik;
  • oft alkalisches Wasser nach und nach trinken (Borjomi);
  • machen Sie ein heißes Wasserbad für die Beine;
  • die Luft anfeuchten

Es ist notwendig, die Schwellung schnell zu entfernen und das Atmen zu erleichtern. Genießen Sie Suprastinom, Fenistilom, Cloratadine, Zirtekom.

Das Kind muss mit Laryngitis-Medikamenten behandelt werden, um den Spasmus zu lindern: No-shpu, Papaverin. Konsultieren Sie einen Arzt, prüfen Sie die Dosierung des Arzneimittels und Kontraindikationen.

Der Arzt verschreibt Medikamente. Symptomatische Behandlung der Eltern zu Hause einhalten. Für Kinder mit Laryngitis ist es erforderlich, Folgendes bereitzustellen:

  • Ruhezustand;
  • Begrenzen Sie Gespräche
  • feuchte Luft;
  • den Raum lüften;
  • reichhaltiges Trinkregime (Kräutertees, Kompott, Fruchtgetränk) etablieren;
  • die Diät ist nahrhaft aber leicht;
  • Vitamine;
  • Spaziergänge (durch Wohlbefinden);
  • schützen Sie das Kind vor Unterkühlung.

Folk Ways gegen Laryngitis

Hat dein Kind einen Hals? Vielleicht ist es Laryngitis

Die Verwendung einfacher Rezepte und Werkzeuge bei Kindern zu Hause verkürzt die Behandlungsdauer der Pathologie erheblich. Wie Sie Ihrem Kind helfen können und wie Sie Laryngitis schnell heilen können:

Zu Hause wird die Laryngitis bei Kindern mit Kompressen behandelt. Hilft, Symptome einer wärmenden Kompresse im Nacken und Brustbereich schnell zu lindern. Es zwingt vor dem Zubettgehen.

  1. Bei Verwendung einer Kehlkopfentzündung Alkohol von 70% und Wasser im Verhältnis 1: 1.
  2. Befeuchten Sie das Tuch mit einer Lösung und wickeln Sie es um den Hals. Vermeiden Sie Bereiche der Schilddrüse.
  3. Mit Polyethylen abdecken und einen dicken Schal oder einen flauschigen Schal einwickeln.

Für die Beine das Bad vorbereiten. Gießen Sie mäßig heißes Wasser in das Becken und senken Sie die Beine des Babys für 5-7 Minuten in das Wasser. Das Verfahren gewährleistet den Abfluss von Blut aus dem Oberkörper und hilft, Schwellungen der Schleimhaut zu lindern.

Inhalationen werden täglich für 2-3 Sitzungen durchgeführt. Heilmittel werden als Heilmittel verwendet: Salbei, Thymian, Kamille. In der Apotheke kaufen sie fertige Medikamente zur Herstellung einer Lösung. Alle Medikamente können mindestens zweimal verdünnt werden. Beginnen Sie das Verfahren mit Lasolvana. Dann warten sie auf den Hustenanfall und der Auswurf wird gelöscht. Die nächste Stufe ist die Inhalation mit Pulmicort oder Dioxin. Der Arzt wird die Dosierung des Arzneimittels und die Häufigkeit der Verabreichung individuell vorschreiben.

In Ermangelung eines Zerstäubers werden die Inhalationen über eine Schüssel mit gekochten Kartoffeln gebogen. Führen Sie ein solches Verfahren durch, sollten Sie darauf achten, dass Sie sich nicht verbrennen. Die Dauer des Eingriffs beträgt nicht mehr als 5-7 Minuten.

Häufiges Gurgeln ist notwendig, um die entzündete Schleimhaut zu lindern.

  1. Dazu lösen Sie in einem Glas kochendem Wasser einen Teelöffel Backpulver.
  2. Die erste Portion Wasser im Mund muss ausgespuckt werden.
  3. Die folgenden Abschnitte verzögern sich länger.
  4. Eltern müssen den Prozess kontrollieren und dem Baby helfen, den Vorgang ordnungsgemäß durchzuführen.

Heilkräuter werden zum Spülen gebraut. Rohstoffe sammeln Entzündungen lindern: Kamille, Thymian, Schafgarbe, Johanniskraut.

Volksheilmittel sollten nicht vernachlässigt werden. Bei Kindern wird die Laryngitis mit gekochtem Rübensaft behandelt. Spülen Sie den Hals mindestens dreimal täglich aus. Spülen mit Wasserstoffperoxid: Mischen Sie das abgekühlte abgekochte Wasser und einen Teelöffel des fertigen Peroxids.

  • Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Weitere Artikel Über Die Behandlung Der Nase

Behandlung von Angina pectoris

Staphylokokken-Tonsillitis: Ursachen, Symptome, Behandlung, Ursachen der KrankheitWahrscheinlich hat fast jeder von einem solchen Begriff wie Angina gehört oder ist ihm sogar begegnet.

Was ist eine gefährliche Angina, ihre Komplikationen und Folgen

Angina oder akute Tonsillitis ist eine infektiös-entzündliche Erkrankung, bei der Gaumen- und Nasopharynx-Mandeln betroffen sind. Die häufigsten Erreger der Erkrankung sind Staphylokokken oder hämolytische Streptokokken.